HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000001718 Caro

Aus Vernunft trennen ?

Hallo Leute,
ich habe mich heute von meinem Freund aus Vernunft getrennt. Wir haben beide nach nun einem halben Jahr erkannt, dass unsere Interessen sehr weit auseinander gehen. Ich bin ein Beziehungstyp und wenn ich jemanden Liebe dann zu 100 %. Er ist so hauptsache stressfrei und dass ich auch bloß schön neben ihm aussehe ... so fühlte es sich zumindest an. Er ist 'Komm ich heut' nicht, komm' ich morgen' und ich plane halt gerne.
Auf jeden Fall haben wir uns wirklich herzzerreißend verabschiedet, Tränen fließen bei beiden und noch eine letzte Umarmung und weg war er.
Mir geht es hundeelend. Bei meiner vorigen Beziehung ist er fremd gegangen, da fiel es mir leichter ... Jetzt zweifel ich was da überhaupt passiert ist.
Habt ihr so etwas auch schon mal durchgemacht ? Eure Erfahrungen ?
Antworten (2)
Amos
Niemand trennt sich "aus Vernunft". Man trennt sich, weil man sicht (mehr) liebt.
Amos
Korr.: sich nicht (sollte es heißen)