HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 35088 jasejasminA

Aus welchen Komponenten berechnet sich die Höhe der Grundsicherung in Deutschland?

Antworten (3)
derJaeger
Für die Berechnung der Grundsicherung werden folgende Punkte zur Berechnung hinzugezogen: Bedarfsgemeinschaft mit einem Partner - liegt eine Schwangerschaft vor, die die 13. Woche überschritten hat - leben Kinder im Haushalt - ist eine kostenintensive Ernährung (Spezialdiät) notwendig - liegt eine amtlich bestätigte Behinderung (Schwerbehindertenausweis G,GA) vor - angemessene Miet- und Heizkosten - Kranken- und Pflegeversicherungskosten. Angerechnet werden Einkommen durch Rente, Wohngeld und sonstige Einkommen.
Lennaggggeee
Diese Leistung setzt sich aus dem Regelsatz und den Kosten für die Unterkunft zusammen. Daneben werden die Krankenversicherungskosten übernommen, aber nicht gesondert ausgewiesen. Aus dem Regelsatz hat der Bedürftige neben den Ausgaben für Nahrung, Kleidung etc. auch die Stromkosten zu tragen. Zu den KdU hingegen gehören neben der Kaltmiete die Aufwendungen für Heizung und Wasser. Liegen die diese über den festgelegten Obergrenzen, muss der Bedürftige sich um eine preiswertere Unterkunft bemühen oder einen Teil der Unterkunftskosten aus seinem Regelsatz bestreiten. Weitere Bausteine der Grundsicherung können Mehrbedarfe (wie Spezialkosten für Diabetiker), Sonderbedarfe und Fortbildungskosten sein.
tilleoffelmann
Um die Höhe der Grundsicherung zu bestimmen, werden mehrere Faktoren einbezogen und miteinander ins Verhältnis gesetzt.
Die Grundsicherung erhöht sich, falls man mit einem Partner zusammenlebt, Kinder im Haushalt hat oder ab der 13 Woche Schwanger ist.
Desweiteren wird berücksichtigt, falls aufgrund von Krankheit eine kostenintensivere Ernährung notwendig ist.

Auf die Grundsicherung wirkt sich mindernd aus, falls man über eine Rente(Ruhegeld oder Wohngeld verfügt.
Sonstiges Einkommen wirkt sich auch negativ auf die Höhe der Grundsicherung aus.