Gast

Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen den Ordnungswidrigkeitentatbestand der sexuellen Handlung mit Tieren

Pressemitteilung Nr. 11/2016 vom 18. Februar 2016

Es ist doch Rechtens, daß diese Verfassungsbeschwerde abgelehnt wurde?
Frage Nummer 3000037527

Antworten (5)
goldenes_nichts
lol @ ing793

allerdings glaube ich das nicht. das bundesverfassungsgericht spricht ein machtwort und aus die maus; klappe zu, affe tot; das war´s dann wohl für liebhaber des tierischen sexualvergnügens.

vllt geht da noch was in anderen ländern....
Amos
Sexuelle Handlungen an und mit Tieren empfinde ich als widerlich und pervers. Wer darauf steht, sollte sich mal Gedanken machen, ob ein Psychiater eventuell die bessere Lösung wäre.
Amos
Ich denke, daß es bei vielen Dingen eine gewisse Grenze gibt, die man nicht "zwanghaft" übertreten muß.

Aus meinen Memoiren: Eine sehr gute Freundin sagte mal zu mir: Der Grad der sexuellen Erregung steigt mit dem Überschreiten von Tabugrenzen.

Fand ich richtig, trotzdem kann ich mir gewisse Dinge nicht vorstellen.

Eine andere Freundin sagte mir mal: ich mache alles, was nicht wehtut oder auf der Toilette stattfindet.

(Aus den Memoiren des Amos Willoughby)
elfigy
Mir welchen Tieren treibst du es denn caro, wenn dich das so aufregt ?