HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000154609 Gast

Führt vegane Ernährung der jungen Frauen zu mehr Hodenkrebs bei Männern?

Könnte die Umstellung auf vegetarische oder vegane Ernährung dazu führen, dass Frauen immer mehr östrogen belastete Nahrung aufnehmen und ihren Sohn vorgeburtlich mit Hodenkrebs belasten? Männer können sich nicht gegen Hodenkrebs vorbeugen, mit rauchen und Radfahren hat das nichts zu tun. Experten sagen das, es vorgeburtlich verankert ist Hodenkrebs zu bekommen, sozusagen mit der Geburt beginnt die Zeit zu ticken, bis in 30 Jahren Hodenkrebs gebildet. Ein Grund Östrogenüberschuss, durch Medikamente, Antibabypillen, Trinkwasser mit weiblichen Hormonen aus Medikamenten belastet, die die werdende Mutter aufgenommen hat. Auch ganz schlimm, 99 % des weltweit angebauten Soja sind aus genmanipulierten Anbau, mit großen Mengen an Östrogen.
Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
ingSND
Vegetarische oder auch vegane Nahrung ist NICHT östrogenbelastet.
Iso-Flavone sind Phytohormone, die dem Östrogen ähneln und an denselben Rezeptoren andocken. Sie haben aber nicht dieselbe Wirkung.

Wäre da auch nur irgendwas dran, müsste dieser Krebs bei Ost-Asiaten (die sich seit Äonen von Tofu ernähren) besonders häufig auftreten.
Tatsächlich tritt er dort besonders selten auf.