bh_roth

Gallen-OP

Ist nach einer Gallen-OP damit zu rechnen, dass das Geschmacksempfinden sich verändert?
Ja, ich könnte natürlich einen Arzt fragen, aber mir ist jetzt erst aufgefallen, dass meine Frau seit ihrer OP ein verändertes Geschmacksempfinden hat. Ich weiß nur nicht, ob die OP ursächlich daran Schuld hat.
Frage Nummer 36077

Antworten (3)
antwortomat
Nach meiner amateurhaften Meinung hat das nichts mit einander zu tun. Die Gallenblase liegt noch hinter dem Magen, dürfte also wirklich keinen Einfluss haben.
bh__roth
Sehe ich genauso. Allerdings könnte die Fähigkeit Fette aufzuspalten vermindert werden. Und ich halte es für möglich, dass das das Geschmacksempfinden beeinflusst.
Man hat rausgefunden, dass der Körper seinen "Bedarf" an die Geschmacksnerven weiterleitet. Wie genau das funktioniert, weiß man aber noch nicht.
mantrid
In den ersten Wochen nach der Gallen-OP war das bei mir ebenfalls so. Inzwischen schmeckt wieder alles wie früher, aber größere Mengen, vor allen Dingen fettigerer Speisen, geht nicht mehr. Das liegt daran, dass die Gallenblase eine Art Vorratsbehälter ist, der dann geleert wird, wenn die "normale" Gallenproduktion nicht mehr ausreicht. Für unsere Vorfahren war das wichtig, wenn es nur alle paar Tage, dann aber reichlich zu Essen gab. Das eigentliche Geschmacksempfinden sollte aber auf Dauer nicht beeinträchtigt sein.