HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 49016 Rosi_?!

Hat jemand Erfahrung mit Versandbestellungen aus den USA? Was fällt denn da an Zoll an? Ab welchem Betrag lohnt sich eine Bestellung?

Antworten (9)
antwortomat
Ob es sich lohnt musst Du selber entscheiden. Bis rund 22 Euro ohne Zoll, bis rund 150 Euro Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen, darüber hinaus dann auch noch Zollgebühren.
bh_roth
Ein aktuelles Beispiel: Ein iPhone 5 (16 GB) kostet in Kanada umgerechnet 550 Euro. Bestellst du es dort, zahlst du am Ende (Kaufpreis + Einfuhrzoll + MWSt + Versandgebühren) etwa 10 Euro mehr, als wenn du es in D gekauft hättest. Dazu hast du noch ein Ladeteil, welches, weil nicht USB, nicht kompatibel ist mit europäischer Stromversorgung, und kannst hier LTE nicht nutzen, weil andere Frequenz.
Das war jetzt nur ein Beispiel, aber die Fragen, die man sich stellen muss, ob man eventuelle Nachteile zugunsten eines günstigen Kaufpreises akzeptiert, es sich also für einen persönlich "lohnt", sind immer die gleichen.
Az666
Dazu muss man erst einmal wissen, um welches Produkt es geht, da nicht alle Produkte zu verzollen sind. Einfuhrumsatzsteuer von 19% hingegen fällt immer an (von der Bagatellgrenze abgesehen) Die Bestellung lohnt sich immer dann, wenn es das Produkt hier nicht gibt oder inkl. aller Gebühren und Steuern unter dem Preis im europ. Inland liegt (Innergemeinschaftlicher Erwerb)
hoffeman234
Je teurer die Ware ist, desto höher fällt auch die Besteuerung aus. Wobei man sagen muss, dass verschiedene Waren auch verschieden beim Zoll versteuert werden müssen. Man kann nicht sagen, dass ab diesem oder jenen Wert eine Bestellung in den USA lohnenswert ist. Man sollte sich auch nicht dazu verleiten lassen, eine Warensendung als "Geschenk" deklarieren zu lassen. Dieses würde strafrechtlich verfolgt werden.
Leo S
Das kommt immer ganz darauf an, wie der Gegenüber das Paket verschickt. Bezüglich dem Dollarkurs lohnt sich eine Bestellung in den USA so gut wie immer. Selbst mit dem recht hohen Versand spart man so meist noch Geld. Bei kleinere Gegenständen ist zu empfehlen, dass der Absender das Paket als „Geschenk“ deklariert.
schulzeMann31
Es gibt einen Freibetrag (Minderbetrag) für Bestellungen aus den USA. Wenn du beispielsweise eine CD bei Amazon aus den USA bestellen willst, dann brauchst du dich, um den Zoll nicht zu kümmern. Dieser Betrag liegt momentan EUR 22,-. Darüber hinaus fällt Zoll an.
Liegt der Betrag über EUR 22,-, empfehle ich dir bei kommerziellen Einfuhren Kontakt mit deinem zuständigen Zollamt aufzunehmen.
apfeldroid
Hallo!
Einen guten und vollständigen Überblick zu Steuern, Zoll und Versandkosten findet Ihr unter folgendem Link...

Viele Grüße
SteffiB
Ja, rate davon ab. Habe vor 3,5 Wochen dort einige Teile bestellt. Es wurde zugesagt die Teile bis zu 10 Tagen Lieferzeit zu liefern. Habe bisher 3 Pakete erhalten, es fehlen immer noch 6 Teile. Beim Kundenservice antwortet keiner auf meine Anfrage. Die Emails mit den Bestellinformationen sind total unübersichtlich und verwirrend. Man findet nirgendwo eine echte Kontaktinformation. Beim livechat antwortet niemand und die Telefonnummer ist für amerikanische Kunden angegeben. Ich bestell da ganz sicher nie mehr wieder!!!!!
SteffiB
Hoppla fehlte ein Satz, meinte ich habe beim Versandhaus GAMISS bestellt....