HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 44589 Fred Stein

Ich bin noch Gitarrenanfänger und würde gerne wissen wie ich meine Gitarre Bundrein einstellen kann?

Antworten (7)
Der_Denis
Bundrein - nein. Du verwechselst bestimmt bundrein mit oktavrein. Denn wenn eine Gitarre nicht bundrein ist bedeutet das, dass der Gitarrenbauer geschlampt hat und die Bundstäbchen an der falschen Stelle ins Griffbrett gesetzt hat. Da kannst du nichts machen. Mach dir nichts daraus, viele verwechseln diese beiden Begriffe.
Der_Denis
Lass es lieber da kontrollieren, wo du die Gitarre gekauft hast. Das mit der Oktavreinheit kannst du aber auch selber überprüfen: zeigt das Stimmgerät bei der Leersaite den gleichen Ausschlag wie im 12. Bund? Wenn ja, ist es okay, wenn nein musst du das korrigieren (lassen)

Auch sinnvoll zum Testen (lassen):

Scheppert was beim Anschlagen? Ist der Abstand der Saiten zum Griffbrett ok?
Gerdd
Eigentlich sollte eine gute Gitarre von selbst bund/oktavrein sein. Fehler ergeben sich, wenn die Bundstäbchen an der falschen Stelle angebracht sind, aber auch, wenn das Griffbrett nicht ganz eng an den Saiten entlangläuft und man so die Saiten sehr tief herunterdrücken muß, bis sie auf das Griffbrett treffen. Dabei wird der Ton der Saiten verfälscht.

Probe: Der zwölfte Bund stellt die Oktave dar. er sollte ganz genau in der Mitte des schwingenden Teils der Saite liegen, und nur ein paar Millimeter von der Saite entfernt sein. Wichtiger Test: Ich kann eine Saite genau in der Mitte nur leicht antippen und dann den Oktav-Ton gut hören - nur leicht gedämpft. Wenn ich dann die Saite ganz auf den zwölften Bund herunterdrücke, soll der Ton exakt die selbe Höhe haben.
Gerdd
Hier gehts weiter:

Man kann die gedämpfte Oktave dazu benutzen, eine nicht ganz perfekte Gitarre etwas genauer zu stimmen. Nach dem normalen Verfahren, über den füfnten bzw. vierten Bund die jeweils nächste Saite zu stimmen (EADghe) kann man das noch überprüfen, indem man auf der jeweils übernächsten Saite die Oktave der Grundsaite vergleicht: Beispiel: Die Oktave der E-Saite nur gedämpft anspielen und dann mit dem "e" auf dem zweiten Bund der D-Saite vergleichen. Entsprechend gibt es auf dem zweiten Bund der g-Saite ein "a", das der Oktave der A-Saite entsprechen soll. Und so weiter.
MattesBrot20
Grundlegend geht man hier Saite für Saite einer Gitarre durch. Soll heißen, jede Saite wird nacheinander korrekt mit einem funktionierenden Stimmgerät gestimmt. Anschließend wird der Ton einer Saite im 12. Bund gespielt, bei einer Gitarre mit standardisierter 24 Bundnorm ist dies die Hälfte der Saite. Ist der Ton auch hier korrekt, ist diese Saite sowohl korrekt gestimmt, als auch bundrein. Ansonsten muss die Bundmechanik sprich die Oktavenreinheit nachgeändert werden. Diese Prozedur geht man für alle Saiten durch.
Teresa Köhler
Den Bundrein stellt man mit einem Gitarren Stimmgerät und einem Schraubenzieher ein. Sie schließen das Stimmgerät an die Gitarre. Nun wählen Sie die Saite aus und wenn der Gitarren Stimmer nicht den gewünschten Ton angibt ziehen Sie einfach mit dem Schraubenzieher unten an der Gitarre die Schraube an oder lockern Sie sie. So verfahren Sie mit jeder Saite.
Viktart_tz5
Um Ihre Gitarre Bundrein einstellen zu können, müssen Sie Ihren Blickwinkel auf das Solospielen richten. Eine ausführliche Videoanleitung zu diesem Thema finden Sie zum Beispiel auf dieser Internetseite: http://www.tippsundtricks24.de/fun/fun/anleitung-gitarre-bundrein-einstellen/ Schauen Sie sich doch einfach mal um!