HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 27281 de1983Jöre

Ich habe mal gehört, dass Vögel füttern im Winter nicht gut für die Tiere sei, weil sie faul werden und dick. Stimmt das?

Antworten (5)
Howie112
Das kommt darauf an, WANN man füttert.
Wer die Tiere nur unterstützt, wenn sie durch zb. geschlossene Schneedecke nichts finden macht sie nicht faul und fett.
Er reduziert nur die Auslese.
Wer hingegen vom 1.11. bis 31.3. durchfüttert macht sie faul.
Viel wichtiger ist allerdings, das die Futterstellen so angelegt sind, daß
1. sich die Vögel nicht gegenseitig anstecken. (Kot auf Futter)
2. nicht "Nachbars Katze" fett wird. ;-)
spamonmass
hallen wir schon mal:
noergel
Frage: siehe oben
Antwort: Ja!
Mirco Brandt
Die Tire sollten nur gefüttert werden, wenn es ein ganz strenger Winter ist und sie keine Chance haben, Nahrung zu finden. Allerdings sind die Vogelhäuschen sehr beliebt und so wird im Winter natürlich immer gefüttert. Die Tiere werden dabei wirklich träge und wählerisch. Sie suchen sich nur die besten Happen raus. Im Frühjahr siehst Du das bei der Unkrautbekämpfung im Garten.
Cmüll_for2
Das ist gewissermaßen richtig, aber nicht ganz. Man kann durchaus die Vögel zufüttern, allerdings nur wenn es wirklich notwendig ist. Das heißt während längerer Schneephasen wenn die Tiere kaum noch Nahrung finden, weil der Boden über längere Zeit schneebedeckt ist.