HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 83441 electro_lover

Ich nutze Google Chrome aber alle sagen, dass Firefox besser ist. Stimmt das?

Antworten (10)
Amos
Besser? Eher: anders. Geschmacksfrage.
starmax
Beide sind vergleichbar gut, ABER:
FF hat einen spurenfreien Privatmodus,
Chrome Direktanschluß zur NSA.
Marioma
Chrome ist voll der Spionage-Browser, denk doch mal an die NSA. Firefox ist um einiges besser, auch kann man den individualisieren und es gibt plugins, mit denen man anonym im Netz surfen kann, damit man nicht ausspioniert wird.
Hartmut Böhm
Ich nutze auch Chrome. Ich habe ein nicht mehr ganz neues Notebook und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Chrome bei mir um einiges schneller läuft und das finde ich viel wichtiger als ob es viele addons gibt.
bh_roth
Mit chrome kann man auch anonym sein: mit dem Inkognito-Modus.
Wreach
In Sachen Plugins und Erweiterungen sind beide gleichwertig.
Ich nutze allerdings lieber Firefox. Auch auf dem Smartphone.
notrick
Wenn alle sagen, aus dem fenster springen ist geil, machst du das auch?:)

Nee, im Ernst: ich glaube das kommt darauf an , wofür du den Browser nutzt. Wenn du viel im Internet unterwegs bist und vielleicht sogar darin arbeitest würde ich Firefox nehmen. Wenn du einen schnellen Browser nutzt und es dir egal sist, welche Daten von dir gespeichert werden, bleib bei Chrome.
WonderingStar
Die Browser-Geschwindigkeit ist heute vernachlässigbar, da diese von anderen Faktoren wie z.B. WLAN und DSL- bzw. Routereinstellungen und Netzauslastung viel stärker beeinflußt wird.
Johispent
Beide sehr gut Hauptsache du benutzt nicht den IE :p ich persönlich bevorzuge firefox
subban78
Chrome wird von vielen aus Datenschutzgründen verteufelt. Musst du selber wissen wie wichtig dir das ist