HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20223 Maters2764

In den USA sind mobile Häuser viel verbreiteter als hier. Woran liegt das und glaubt Ihr, dass sich das noch ändert? Was kostet so ein Haus?

Antworten (5)
Heraklit1970
Vielleicht hilft Ihnen DIES hier weiter.
Musca
USA und BRD lassen sich einfach nicht vergleichen. Weder die Größe noch die Denkweise, Mentalität, Geschichte, Kultur....nichts stimmt überein. Die Mobilhomes sind meiner Ansicht nach ein Relikt aus dem Ursprung der Siedler in Verbindung mit den räumlichen Möglichkeiten , welche dieses Land nun mal besitzt. Darüber hinaus aber auch die wirtschaftliche Notwendigkeit, flexibel zu bleiben um Überleben zu können. Dies ist seit langem in USA eine traurige Tatsache. Nicht nur " Home is where you take it", nein auch "Take your home where your Job is"
ronsk8
Damit der Beliebtheitsgrad für solche mobilen Häuser in Deutschland zunimmt, müssen die Deutschen wohl erst mal von ihrer festgefahrenen Denkweise Abstand nehmen, dass ein Haus Ziegel für Ziegel gebaut werden muss, wie man es ja quasi noch aus dem Mittelalter kennt. Selbst mit Fertighäusern tun sich die Deutschen ja noch sehr schwer.
Schumie
in den ust sind die leute insgesamt mobiler als hier. und was die häuser angeht, das liegt vor allem daran, dass dort nur wenig gemietet wird. der mieterschutz ist nicht weit entwickelt, die leute kaufen lieber etwas eigenes. und das will man dann gerne auch mitnehmen können.
wolle2135
Die Erwartung an die Flexibilität des Menschen wird immer größer, von daher kann ich mir vorstellen, dass auch in Deutschland die Mobilität von Häusern eine Rolle spielen wird in Zukunft. Jedoch nicht in dem Maße wie in den USA, da die Platzverhältnisse in den Staaten viel größer sind.