HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 40912 Franz Maier

Ist der Alkoholgehalt in Branntweinessig für Kinder unbedenklich? Oder sollte ich mich lieber nach einer Alternative umsehen?

Antworten (7)
ing793
welcher Alkohol???
Essig ist Essig und wird so genannt, weil er eben aus -na: Essig besteht.
Branntweinessig hat soviel Alkohol wie alkoholfreies Bier und müsste literweise getrunken werden. Bevor der Alkohol irgendeine Wirkung zeigt, wäre Dein Magen verätzt.
Auf Gedanken kommen die Leute, unglaublich....
serefine
Hast du keine Milch, kakao, Saft oder AfriCola?
Alex64
Oh weh - da hat meine Mama mich doch tatsächlich als Kind mit Alkohol vergiftet.

Und ich lebe immer noch ...
Behrjoe
Gebt Ihr Eueren Kindern wirklich Branntweisessig zu trinken?
Maximal Krause
Der Alkoholgehalt in 15 ml (ein Esslöffel) Branntweinessig beträgt 0,03g Akohol. Da der Branntweinessig in den meisten Fällen aber zum Herstellen von Gemüsekonserven verwendet wird, verringert sich der Alkoholwert entsprechend den Flüssigkeitszugaben. Diese Alkoholmenge wird für Kleinkinder als unbedenklich eingestuft, da auch andere Essigsorten ähnliche Alkoholmengen beinhalten. Es gibt auch verschiedene Broschüren, in denen man nachlesen kann, in welchen Mengen sich Alkohol in unseren Lebensmitteln versteckt.
Noah H
Der Alkoholgehalt ist im Branntweinessig sehr gering, auch Kleinkinder können Ihnen ohne Bedenken in geringer Menge zu sich nehmen. Branntweinessig wird aus Branntwein hergestellt. Im Essig ist nach der Herstellung eine maximaler Alkoholgehalt von 0,2 %. Das wären bei einem Esslöffel 0,03 g Alkohol. Auch in anderen Essigsorten ist ein gewisser Alkoholgehalt vorhanden.
niccichi
Man sollte sich vor Augen führen, dass Essig entsteht, wenn Alkohol, Luft und Bakterien sich zu einer Flüssigkeit bei einem biologischen Gärungsprozess umwandeln. Jeder Essig enthält eine minimale Menge an Alkohol. Es gibt Sorten, wie z. B. Apfelessig, wo der Alkoholgehalt verschwindend gering ist. Branntweinessig wiederum gehört zu den Sorten, der ein wenig mehr Alkohol enthält. Obwohl Alkohol im Essig enthalten ist, ist dieser doch so gering, dass sogar trockene Alkoholiker ihre Speisen damit würzen können, ohne dass sie Angst haben müssen, wieder rückfällig zu werden.