HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 46809 Gast

Ist der Unterhaltspflichtige Vater wirklich aus allem raus nur weil er zu wenig verdient? Ich habe 3 kinder mit ihm und verdiene selber nur 600€. Wie soll ich da ohne Unterhalt uber die runden kommen?

Er arbeitet in einenm Zentrallager ca. 6Stunden am Tag und verdient ca 800-1000€ netto, je nachdem wieviel zu tun ist.
Antworten (3)
Amos
Das solllte man sich überlegen, bevor man drei Kinder in die Welt setzt, oder zu RTL gehen (Mitten im Leben). Verantwortungslosigkeit³!
Amos
PS: schon mal über über die beiden Worte "zu wenig" nachgedacht? Wahrscheinlich nicht!
bifu70
Auch deinem ehemaligen Partner muss genügend Geld zum Leben bleiben. Daher gibt es den so genannten Selbstbehalt, also einen bestimmten Betrag, den er für sich behalten darf. Der liegt bei um die 950 Euro und damit grob im Mittel des monatlichen Einkommens deines Ex-Partners. Interessant sind zwei Fragen: 1. Lässt sich sein Einkommen erhöhen, indem er die Stelle wechselt oder eine weitere Tätigkeit zusätzlich annimmt? 6 Stunden ist keine Vollzeitstelle, er ist aber gehalten, alles dafür zu tun, den Mindestunterhalt seiner Kinder aufzubringen. 2. Hast du schon einen Hartz-IV-Antrag gestellt? Selbstverständlich könnt ihr nicht zu viert von 600 Euro leben. Der Staat stock in diesem Falle dein Einkommen auf.