HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 30628 KittyCat

Ist langsam abnehmen gesünder als die schnelle Variante? Oder läuft man da eher Gefahr wieder rückfällig zu werden?

Antworten (6)
Amos
Schnelles Abnehmen führt zu erhöhter Motivation, langsames Abnehmen zu Resignation! Wenn ich jeden Tag auf der Waage Erfolge sehe, kommt die Motivation von alleine!
bh_roth
Die schnelle Methode, welche das auch immer ist, belastet den Organismus mehr als eine sanfte Methode. Allerdings stimmt es, dass es für die Meisten gut ist, schnell Resultate zu sehen, weil sie sonst abspringen.
Musca
Ich denke, es ist eine Frage der Lebenseinstellung. Mit ausreichender Bewegung und abwechslungsreicher Ernährung wird man erst gar nicht dick, bzw. wenn man es ist, erhält man früher oder später dadurch ein vernünftiges Gewicht. Was hiflt eine schnelle Gewichtsabnahme durch eiserne Disziplin und diverser Diäten, wenn diese Disziplin nach einigen Monaten nachlässt und der alte Trott wieder einkehrt ?
Beggy253
Es ist grundsätzlich immer ratsamer, gesünder und auch effektiver, wenn man das Gewicht langsam reduziert und die Nahrung vernünftig umstellt. Es belastet den Organismus nicht so sehr und auch der sogenannte Jo-Jo-Effekt bleibt bei dieser Methode meistens aus.
SirGreg34
Im Gegenteil. Wenn du schnell abnimmst ist der Jo-Jo-Effekt quasi vorprogrammiert. Nur wenn du den Körper langsam umstellst, kannst du auch langfristig mit Erfolgen rechnen. Und gesünder ist es allemal, weil du deinen Körper nicht auf Mangel umprogrammierst.
Dondominic
Langsam hört sich zwar frustrierend an, ist aber langfristig der gesunde Weg! Man spricht in der Regel von 1 bis 2 kg im Monat. Wenn du mehr abnimmst, stellt der Körper auf Sparflamme und wird umso mehr Fett anlagern, wenn du wieder normal isst. Daher lieber Finger weg von Crash-Diäten!