Noelnoel31

Kennt jemand gute Mathe-Lernprogramme? Ergeben die einen nachvollziehbaren Nutzen - für ihre Kosten?

Frage Nummer 13157

Antworten (5)
Behrjoe
Geh mal auf die Seite mathe-trainer.de oder mathetrainer.de Da sind versch. Trainer zu haben bzw. zu benutzen. Meines Erachtens kann man aber Mathe nicht lernen wie eine Fremdsprache. Entweder man kapert es oder nicht. Den Nürnberger Trichter gibts auch im Internet nicht, und den gab es auch nicht im Mittelalter.
retsiem
Kommt sicher sehr auf das Niveau an, das Du lernen willst. Alles bis Abi-Stoff sollte sich mit Auswendiglernen und ein bisschen stupidem Üben abdecken lassen. Dafür findest Du sicher auch Programme die helfen.
wowa3489
Wir nutzen für unsere Jungs die Programme von Rumsoft - http://www.rumsoft.de. Das ist ein Verlag, der auch Schulbücher entwickelt und druckt. Die Programme kosten ab 9,95 Euro, und ich denke, bei dem Preis kann man nichts falsch machen. Unseren beiden hilft es auf jeden Fall.
sunnybritt
DAs hängt natürlich u. a. davon ab, was für ein Lerntyp dein Kind ist. Lernt es auch eigenständig ohne Lehrer oder Aufsicht, ist so ein Programm eine gute Sache. Wenn man es aber immer wieder animieren muss, ist ein Nachhilfelehrer besser. Was die Programme selbst angeht: Schau bei http://www.bhv.de mal unter "Lernen & Co.", da sind auch die Mathe-Programme nach Stufen bei.
missy_josephine
Die Tochter meiner Freundin lernt mit Programmen vom Klett-Verlag. Ihr hat es geholfen - ihre Noten haben sich deutlich verbessert. Ich denke aber es kommt auf den Lerntyp an: Wenn du (oder dein Kind) gerne alleine lernt, könnte das schon passen. Wer lieber in einer Gruppe lernt, wird mit so einem Programm vermutlich nicht wirklich glücklich.