HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 13249 Gast

muß ich mich persönlich bei meinem Arbeitgeber melden, wenn ich ihn vorher gesagt habe das ich krank bin?

Ich habe mich bei meinem Arbeitgeber krank gemeldet. Dann bin ich zum Arzt...
Mein Chef möchte dann, das ich mich persönlich bei ihm melde um zu sagen wie
lange ich krankgeschrieben bin. Er möchte nicht das es meine Frau tut.
...darf er das???

mfg Frank
Antworten (4)
starmax
Nein. Er hat Anrecht auf Deine schriftliche Krankmeldung ("gelber Schein, Zettel"), der ihm am 3.Tag vorliegen muß und nur die vorausssichtliche Dauer der Fehlzeit bescheinigt. Das war´s.
shred
Wenn er einen begründeten Verdacht hat, zum Beispiel weil du auffällig oft immer nur an Montagen fehlst, braucht er den "gelben Schein" vom Arzt nicht zu akzeptieren. Normalerweise muss er dann aber über den medizinischen Dienst der Krankenkassen veranlassen, dass du von einem Vertrauensarzt untersucht wirst.

Wie du nun die Situation am besten löst, kannst nur du entscheiden. Kurz vorbeigehen und deinem Arbeitgeber den gelben Schein in die Hand drücken, wäre sicherlich die einfachste. Du kannst ihm natürlich auch sagen, dass er dich zu einem Vertrauensarzt schicken soll, wenn er dir nicht glaubt. Vielleicht hast du jetzt aber auch schon selbst eine Ahnung, warum dein Arbeitgeber so reagiert... ;-)

(Das ist meine private Meinung als Laie. Lass dich im Zweifelsfall von einem Anwalt beraten!)
khs44
Dein Chef hat einen an der Waffel!!
Wenn Du krank bist, hast Du in der Firma nichts verloren.
Es reicht sogar, wenn Du die Krankmeldung per Post in die Firma schickst.
Sie muss nur spätestens am dritten Tag eingegangen sein.
Stell Dir vor Du hast ein Bein gebrochen, dann humpelst Du in Deine Firma???
Übrigends: Deine Krankheit geht Deinen Chef überhaupt nichts an. Was Du hast, darf ihn nicht interessieren. Ärztliche Schweigepflicht und so!!
Kondwiramur
Es reicht, wenn Ihre Frau morgens angerufen und gesagt hat: "Mein Mann ist krank" und dann am dritten Tag der gelbe Schein beim Arbeitgeber vorliegt. Wer die Info Krankmeldung überbringt, ist egal.

Wenn er Zweifel hat, bleibt der Vertrauensarzt, zu dem er sie schicken kann.