Schließen
Menü
blog2011

Noch eine Merkwürdigkeit: Festplattenrecorder versus TV-Gerät

Seit einigen Jahren besitze ich einen Festplattenrecorder, kürzlich habe ich mir ein neues TV-Gerät geleistet. Es passiert Seltsames, wenn ich z.B. per TV einen Film sehe (übrigens stets mit eingeschalteter Timeshift-Funktion) und ich den Festplattenrecorder so programmiert habe, dass er sich -während ich fernsehe- zuschaltet, um eine Sendung aufzunehmen. Im Moment des Zuschaltens ist mein Fernsehprogramm für 1 - 2 sec. kurzzeitig gestört und ich muss feststellen, dass die zeitversetzte Aufnahme gelöscht worden ist, die Aufnahme zwar fortgesetzt wird, aber wieder bei Null beginnt. Beide Geräte hängen natürlich an derselben Antenne; ich verfüge über einen Kabelanschluss. Welches Gerät ist der Verursacher? Oder liegt es an der Stromzufuhr? Oder an der Antenne? Fragen über Fragen.
Frage Nummer 3000091749

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
blog2011
Nachtrag: Die Timeshift-Aufnahmen landen auf einer externen USB-Festplatte. Die könnte evtl. auch eine Rolle spielen.
Schrat
Das hat mit dem Antennensignal nichts zu tun, kann also ausgeschlossen werden.
Mache TV-Geräte schalten, wenn sich der HDD-Recorder einschaltet, kurzzeitig auf den HDMI-Eingang , an dem der HDD-Recorder angeschlossen ist. Da wird ein Steuersignal vom Recorder an den Fernseher gesendet, so dass dieser automatisch auf die Datenquelle Recorder umschaltet.
Bei den meisten Fernsehern kann man eine Einschaltpräferenz festlegen (tief im Funktionsmenü), so dass der Recorder nicht mehr den Fernseher umschalten kann.
Oftmals, so wie bei mir, ist es aber gewünscht, dass der Fernseher sich anschaltet, wenn der Recorder gestartet wird.
Vielleicht liegt in dieser Funktion ja die Ursache für dein Problem.
Schrat
Bei der Time-Shift Funktion wird ja das laufende Programm auf einer externen USB-Platte gespeichert.
Wenn der Fernseher vom HDD-Recorder kurzzeitig umgeschaltet wird, geht damit natürlich auch die Verbindung zum aktuellen File auf der Platte verloren. Kehrt der Fernseher dann zum eigenen TV-Tuner zurück, legt er natürlich ein neues Datenfile auf der USB-Platte an. Das bis dahin aufgezeichnete kann so nicht mehr gefunden und damit nicht mehr wiedergegeben werden. Das ist also völlig normal, wenn der Fernseher kurzzeitig auf eine andere Programmquelle umschaltet.
blog2011
Schrat, ich danke dir für deine Antworten. Deine Antwort Nr. 2 klingt am plausibelsten.