HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 40698 gebuk

NRW Wahlgesetz ändern. Wie?

Wozu 56 mehr Abgeordnete? Die Aufteilung kann auch so gemacht werden dass 181 Sitze nicht überschritten werden. Der Zustand jetzt kostet doch nur viel Geld und bringt dem Bürger nichts.
Mit freundlichem Gruß
Bu
Antworten (3)
ing793
die CDU hat grob gerechnet 25% der Stimmen geholt, sie darf also nur 25% der Abgeordneten stellen.
Sie hat offensichtlich so ca. 60 Direktmandate bekommen - diese 60 dürfen auf jeden Fall ins Parlament. Damit aber der Stimmenanteil bei 25% verbleibt, müssen so ca. 180 Abgeordnete anderer Parteien ins Parlament.
Will ich das verhindern, muss ich die Zweitstimme und das Direktmandat abschaffen. Da lebe ich von Zeit zu Zeit lieber mit einem übergroßen Parlament.
Skorti
@Ing793 ... woher haste denn die Zahlen? Die CDU hat nur 29 Direktmandate geholt. Die CDU hat keine Überhangmandate. Es ist diesmal die SPD, die mit 99 Direktmandaten die Überhangmandate erzeugt und zwar 23 Stück.
Und an den oder die oder das gebuk: Es ist nicht der größte Landtag, den es in NRW je gab.
1990 gabs noch 2 Sitze mehr.
ing793
oops - ich war davon ausgegangen, dass im Land wie im Bund 50% der Sitze über Listen vergeben werden. Außerdem hatte ich Sonntag abend im Videotext verhältnismäßig viele CDU-Direktkandidaten gesehen.
Vorher informieren hilft - danke für den Hinweis, Skorti.
Angesichts der neuen Erkenntnisse ziehe ich meine Bewertung zurück. Ein Gesetz, dass von Natur aus Überhangmandate produziert, ist überarbeitungwürdig.