Schließen
Menü
Gast

Passierte tomaten

Wie kann ich passierte Tomaten ohne größeren Aufwand selbst herstellen? Welche Küchengeräte brauche ich dafür?
Frage Nummer 90834

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Bester
Dosenöffner und Mixstab.
elfigy
Du brauchst mindestens ein grobes Sieb und einen Löffel. Die Tomaten einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen. Grob schneiden und mit dem Löffel durch das Sieb pressen. Dabei öfters die Rückstände im Sieb ausleeren. Einfacher geht es mit einem Mixer. Die gemixten Tomaten dann auch durch ein grobes Sieb streichen. Wenn du das Ergebnis weniger flüssig haben willst, musst du die Tomaten vorher vierteln und das Innere rausholen und die Haut abziehen. Das geht ganz leicht, wenn du sie vorher gebrüht hast. Wenn du das sorgfältig machst, musst du die gemixten Tomaten anschliessend nicht durch ein Sieb streichen.
HiFiech
Man kann Tomaten problemlos mit einem Pürierstab verarbeiten oder sie einfach durch ein großes Sieb drücken. Am besten funktioniert das Ganze allerdings mit einer sogenannten "Flotten Lotte", die es in jedem gut sortierten Haushaltswarengeschäft gibt. Bei diesem Gerät drückt man die Tomaten durch einfaches Kurbeln durch ein Sieb. Das Tomatenpüree kann man dann einfrieren oder einkochen.
Amos
Erstklassiges Tomatenpüree oder passierte Tomaten kann man fertig kaufen. Tetrapack. Benutzen selbst Spitzenköche.
hani99
Man gibt die klein geschnittenen Tomaten einfach in eine Passiermühle oder drückt sie durch ein Sieb. Vorher muss man sie allerdings schälen, das geht am besten, indem man die Tomaten kreuzweise mit dem Messer einritzt und dann mit heißem Wasser überbrüht. Nach dem Pürieren gibt man die Masse in Weckgläser und stellt diese für 20 Minuten bei ca. 80 Grad Celsius in den Einkochtopf.
elfigy
hani, wenn er sie gebrüht und eingeschnitten hat, braucht er sie nicht schälen, wenn er sie durch das Sieb drückt, bleiben die Schalen im Sieb zurück.