HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 7880 netter_fahrer

Rechtsüberholen erlauben?

Sollte EU-weit -ähnlich wie in den USA- das Prinzip "Bleib in deiner Spur" gelten und dafür uneingeschränktes Rechtsüberholen auf Autobahnen erlaubt werden?
Könnte das die Sicherheit erhöhen, was meint ihr?
Antworten (10)
Klabautermann
Ich halte das für eine nicht so gute Idee. Ich befürchte, dass diese neue Regelung von einigen Autofahrern als Freibrief für rücksichtsloses Fahren missverstanden werden könnte. Und das würde dann zur Verunsicherung der nicht so geübten Fahrer führen.
Es sollte eher bei Kontrollen das Rechtsfahrgebot durchgesetzt werden.
Die USA-Regelung "Bleib in deiner Spur" passt eher zu dem dort geltenden Tempolimit.
wurzelkitt
Was für ein Unfug. In den USA fahren alle gleich schnell, auch die Trucks. Je nach Bundesstaat 55 bis 70 mph. Nur deswegen funktioniert das da.
rrankewicz
In den USA funktioniert das sehr gut. Allerdings sind die da generell entspannter, weil sie das generelle Tempolimit akzeptieren. Eine Umstellung in D wäre riskant, so bärbeißig wie hier die Leute fahren...
stuggiman
Das kommt aber auch echt drauf an in welchem Bundesstaat man in der USA ist. Ich habe 5 Jahre in Michigan gelebt und dort ist das rechts überholen illegal. So ist das übrigens in den meisten Bundesstaaten. Es wird trotzdem rechts überholt, aber die Polizei verfolgt Vergehen solcher Art nicht.
Ich persoenlich finde das rechts nicht überholt werden sollte da es scheiss gefaehrlich sein kann
tbspringer
Warum soll Rechtsüberholen gefährlicher seins als Linksüberholen? Jeder Spurwechsel birgt eine höhere Gefahr, wenn man die Geschwindigkeit des Autos auf der anderen Spur falsch einschätzt. Wenn man damit rechnen muss, dass man rechts überholt werden kann, ist das Rechtsüberholen genau so ungefährlich wie das Linksüberholen. Das Problem ist, dass die Mittelspurfahrer in der Regel schlafen. Da erschrecken die natürlich, wenn jemand an ihnen vorbeifährt. Da ist es aber egal ob rechts oder links. Abgesehen davon, dass die Regelung aus einer Zeit kommt, als es noch keine rechten Spiegel an den Autos gab. Wenn keine Erlaubnis zum Rechtsüberholen mehr Kontrollen und höhere Strafen für Mittelspurfahrer und Wegfall der Ausnahmen (wenn rechts "ab und zu" mal ein Auto fährt; was heißt das???).
Dorfdepp
Überholen ist immer gefährlich, deswegen sollte es grundsätzlich verboten werden.

Das ist natürlich überzeichnet, beschreibt aber das Grundproblem. Weil in den letzten Jahrzehnten die Anzahl der Autofahrer zugenommen hat, die Schwierigkeiten mit dem Autofahren an sich und dem richtigen Verhalten im Verkehr im besonderen haben, wurden immer mehr Verbote und Einschränkungen erlassen.

Es wird eben alles nach unten nivelliert, nicht nur in den Schulen.
solitude32
@Dorfdepp: Wie recht Du hast. Korrektes Führen eines Fahrzeugs scheint heutzutage eine Nischenbegabung zu sein. Über Schulen sollten wir nicht reden, da ich begossener Staberder nie eine besucht habe.
KissMe
Ja ich bin der Dorfdepp. Gerade bisschen besoffen. Aber ist ja auch Montag...
Dorfdepp
Was bist du denn für ein Wonneproppen? Auch wenn du in der Qualität das Original nie erreichen wirst, mach mir wenigstens keine Schande.