HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000035151 Gast

Safety Truck:: Sicheres Überholen - Samsungs Lkw überträgt Verkehr auf Rückfront

Wer einen Lkw auf einer Landstraße überholen will, der wünscht sich nichts mehr, als den entgegenkommenden Verkehr zu sehen. Samsung hat nun eine Lösung entwickelt: Eine Frontkamera überträgt das Verkehrsgeschehen auf die Rückfront des Lkw.
Artikel und erklärendes Bild 1 sowie Bild 2 dazu.

m. E. kann der optische Sprung vom 50mm Normalobjektiv (normale Sichtweite) zum 24mm Weitwinkel verwirrend sein. Besonders deutlich der wahre Abstand zwischen LKW und hellem PKW und der scheinbar größere Abstand auf dem Bildschirm.

Ist dieser optische Sprung nicht nur verwirrend oder sogar Lebensgefährlich?
Antworten (5)
Amos
Darauf würde ich mich NIE verlassen!
elfigy
Das ganze ist gefährlich und kein Autofahrer darf sich auf ein Kamerabild verlassen. Ob es nun richtig oder verzerrt anzeigt, ist egal.
Jeder muß sich selbst mit eigenen Augen von der Verkehrslage überzeugen, bevor er handelt.
Sinn macht diese Kamera nur für einen groben Überblick über die Verkehrslage vorne. Hindernisse, Strassenverlauf usw. Aber ich fürchte auch, der Autofahrer wird von dem Bild nur abgelenkt
Skorti
Ich bin mir auch noch nicht schlüssig, ob dies wirklich Unfälle vermeidet, oder was auch möglich ist, auf Landstrassen die langen Rückstaus hinter LKWsvermeidet, die entstehen, weil der erste Fahrer sich nicht zu überholen traut, der zweite wartet, dass der erste zuerst überholt etc..

Ich hab auch zuerst gedacht, das mit dem Weitwinkel müsse ja so sein, weil man sonst eine Stelle hätte, wo man weder den entgegenkommenden Wagen direkt sieht, noch auf dem Bildschirm, aber die fahren ja nicht in dieselbe Richtung und der "tote Winkel" ist in diesem Fall in Sekundenbruchteilen durchfahren.
Ich halte es zumindest für eine Erleichterung.
Gast
nochmal Bild 2

da sieht man Unterschied des vorausfahrenden PKW als Unterschied Real/Monitor. Beim Test war Bild zwei auch zu sehen.
Gerdd
Man soll ja wohl auch nicht "blind" nach dem Monitorbild losduesen. Mir waere das jedenfalls eine groessere Hilfe als das Rechts-Blinken. Ich kann jedenfalls abschaetzen, ob ich mal ausscheren kann, um die Lage zu peilen.

Und abends auf dem Rastplatz koennen die Brummis dann Autokino spielen ...

Kommentar einer Logistik-Expertin aus Suedafrika: Erwartete Verweildauer der Monitore auf dem Heck des Trucks - unter 90 Minuten.