HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 92682 Gast

Traumdeutung wissenschaftlich?

Ist die Technik der Traumdeutung wissenschaftlich fundiert?
Antworten (10)
Amos
Nein.
Amos
Träume sind Schäume.
Amos
Lieber meyerhuber: Beweise dürfte es nicht geben. Beruflich - nicht wissenschaftlich - habe ich mich damit auseinandergesetzt: die Traumdeutung Sigmund Freuds ist äußerst umstritten. Und eher Glaubenssache.
Meyerhuber
Lieber Amos, ich wollte einfach nur auf Dein nein mit einem ja antworten.
Dorfdepp
Meyerhuber ist ein Genie, an dieser Antwort merkt es mal mal wieder. Das muss erst mal jemand überteffen...., schwierig, schwierig!
Dorfdepp
Ja natürlich ist das wissenschaftlich fundiert. Unzählige Lehrstühe auf diesem Gebiet lassen keinem anderen Schluss zu.
Paul0815
Ich kann mich meistens gar nicht an meine Träume erinnern. Ist das psychologisch bedenklich?
Midgarden
Die Tiefenpsychologie geht davon aus, dass im Unterbewusstsein Prozesse stattfinden, die das bewusste Erleben stark beeinflussen. Autoren wie Freud und Jung haben die Psychoanalyse maßgeblich geprägt und sahen die Traumdeutung als effektives Mittel an, um durch die Interpretation von Träumen an Informationen über unbewusste Ängste und Wünsche zu gelangen.
kuechentiger
Allerdings sind die Ansichten von Freud und Jung nicht unumstritten. Insbesondere die psychologischen Schulen des Kognitivismus und des Behaviorismus lehnen die von Tiefenpsychologen aufgestellten Thesen ab. Sie werden als unwissenschaftlich deklariert, da sie auf subjektiven Interpretationsprozessen beruhen und es keine empirischen Belege für eine tatsächliche Bedeutung von Träumen gibt.