HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000075563 Gast

Vorsorgungsausgleich

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich heiratete 2003 eine Philippinische Staatsbürgerin in Deutschland. 2005 wanderten wir auf die Philippinen aus. 3 monate später trennten wir uns. Im Februar 2015 wurden wir in Abwesenheit vom Amtsgericht Schöneberg geschieden. Obwohl meine geschiedene Frau Philipinische Staatsbürgerin ist/war und nicht in Deutschland lebt und mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit auch nie Deutschland leben wird ( und somit auch nicht davon auszugehen ist das sie irgendwann mal eine Altersrente in Deutschland bekommen wird!) Führte das Amtsgericht Schöneberg einen Versorgungsausgleich durch. Somit wurde meine Erwerbsunfähigkeitsrente in höhe von 700euro auf 600euro gekürzt. Die Scheidung sofort Rechtskräftig.

Kann in diesem Fall eine Korrektur in einem Abänderungsverfahren (Nach § 10 a des Gesetzes zur Regelung von Härten im Versorgungsausgleich kann das Familiengericht auf Ihren Antrag hin die Entscheidung über den Versorgungsausgleich abändern, wenn der ursprünglich durchgeführte Versorgungsausgleich fehlerhaft war) beantragt werden?

Mit freundlichen Grüßen

Markus
Antworten

noch keine Antworten vorhanden, seien Sie der erste!