HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 25748 Paul Lehmann

Wie kann man nachträglich eine Holzwand von innen dämmen? Bei einem Gartenhaus.

Antworten (5)
hphersel
Eine Option wäre, Dämmstoffplatten von innen an die Aussenwände des Hauses zu kleben.
starmax
Dach und Fußboden nicht vergessen, zusätzlich mit Profilholzbrettern verkleiden. Wenn als Wohnhaus gedacht, Briefkasten nicht vergessen - für Scheidungsanwalts-Post...
J.J.Äger
Es gibt DDämmstoffe, die man einspritzen kann. Du muss dann ein Loch in die Wand bohren und mit einem Schlauch den Dämmstoff dahinter spritzen. Oder hast du nur eine einfache Wand, ohne Verkleidung, dann kannst du einfach Dämmmatten aufkleben und dann Verkleiden.
Je4hallo
Man kann an die Wand ein Skelett aus Dachlatten befestigen, je nachdem, wie dick man die Isolierung möchte. Dieses wird dann mit Styroporplatten aufgefüllt, sinnvollerweise sollten sie mit der Aussenwand verklebt werden. Auf das Ganze wird dann eine dünne Sperrholzplatte aufgeschraubt, die man dann wie die Aussenwand weiterverarbeiten kann.
Bernhardrocker18
Es gibt doch die speziellen Dämplatten. Die kannst Du auch im Holzhaus anwenden. Allerdings finde ich das schade, denn die Wand muss ja dann zwangsläufig tapeziert werden. So eine Wand aus Holz sieht doch viel besser und natürlicher aus. Kannst Du nicht von außen für Schutz sorgen oder Fenster und Türen richtig abdichten?