Schließen
Menü
spamonmass

Wie stellen sich -von geburt an- blinde Menschen Farben vor?

Mich interessiert, wie sich blinde Farben vorstellen. Tun sie das überhaupt?
Und zwar ist wichtig, dass sie von Geburt an Blind sein müssen, damit sie Farben nie gesehen haben.

Kennt vllt jemand solche Personen, und hat ihnen ggf schonmal eine solche Frage gestellt?
Frage Nummer 375

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
henkersknecht
Habe (Psychologe) einem anderen blinden Psychologen öfters diese Frage gestellt.

Goldfische z.B. sehen viel mehr Farben aus dem Farbspektrum als wir. Aber es ist uns Menschen unmöglich, uns eine weitere Farbe vorzustellen. Beim krampfhaften Versuch bemühen wir uns, anzunehmen, dass andere Farben "ähnlich" aussehen wie jene, die wir selbst wahrnehmen. Allerdings gelingt es uns natürlich trotzdem nicht.

So ähnlich machen es auch Blinde. Sie stellen sich Farben ähnlich vor wie irgendwelche anderen sinneseindrücke, die sie bereits kennen. Also ähnlich wie verschiedene Temperaturen. Oder wie verschiedene Klänge. Oder wie verschiedene Emotionen. Oder wie haptische Sinneseindrücke (Fest, weich, rau, glatt...)

Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
olli68
"Die Ordnung und Regelmäßigkeit an den Erscheinungen, die wir Natur nennen, bringen wir selbst hinein, und würden sie auch nicht darin finden können, hätten wir sie nicht, oder die Natur unseres Gemüts ursprünglich hineingelegt" (Kant)
Wahrscheinlich ist schon die Frage abwegig, weil man sich das Sehen an sich ohne die entsprechenden Sinneseindrücke gar nicht vorstellen kann. Ebensowenig wie man sich als Sehender vorstellen kann, wie ein Blinder die Welt "sieht". Ist wohl ein ganz andere "Sicht" der Welt.
So ähnlich sieht es ja auch Henkersknecht...
DonFuego
Wie stellen Sie sich den Sinneseindruck vor, den ein Sonar-Organ, wie es manche Fische haben, liefert? Oder den Ultraschalleindruck, den Fledermäuse haben?
Richtig, keine Ahnung! Irgendwie halt ;-) So stellen sich Blinde Farben vor.