HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 8164 Jeüger_ger2

Wie zuverlässig sind gebrauchte Notebooks? Worauf muss man achten?

Welche Teile kann man unter Umständen ersetzen oder reparieren? Kennt jemand Tricks, um auf den ersten Blick sagen zu können, ob der Laptop etwas taugt?
Antworten (11)
Clemens1964
notebooks sind baubedingt thermisch und durch die mobile nutzung mechanisch erheblich mehr belastet als stationäre rechner. und wenn das display mal den geist aufgibt, ist es meist totalschaden. sogar bei macs.
inzwischen gibt super notebooks neu für 600 e. spare lieber und warte auf ein schönes sonderangebot. ich würde mir sogar ein care paket zulegen, dann hast du echt ruhe... wenn es unbedingt ein gebrauchtes notebook sein soll, 1. macht die festplatte geräusche, 2. hat das display flecken, funktioniert dvd laufwerk, 4. akku testen, 6 allgemeinzustand des gehäuses (sturzschäden)?
KöhlerKoh290
Schau dir an, ob er offensichtliche Gebrauchsspuren hat und probier mal die Tastatur aus. Wenn da schon einige Tasten locker sind, würde ich nicht unbedingt davon ausgehen, dass der Besitzer pfleglich mit dem Gerät umgegangen ist. Lass dir schriftlich bestätigen, dass das Notebook in Ordnung ist, Reparaturen sind nämlich teuer und lohnen sich oft gar nicht.
Thochulzeee4
Du solltest darauf achten, dass der Akku noch funktioniert, und keine Lebensdauer hat, die darauf schließen lässt, dass er bald kaputt geht. Auch sollte die Tastatur nicht allzu sehr gewellt sein. Reparieren lassen geht, dann könnte ein Neukauf aber günstiger sein.
Benedikt Braun
Der erste optische Eindruck ist sicherlich wichtig. Wenn der Laptop von außen schon Macken und Kratzer hat, ist der Besitzer nicht sehr pfleglich damit umgegangen, und da besteht vermutlich die Gefahr, dass noch mehr kaputt ist. Was in den meisten Fällen hinüber ist und ausgetauscht werden muss, ist der Akku. Ersatzakkus gibt's aber schon für wenig Geld neu zu kaufen.
utimde
Hi, ich nutze seit Jahren gebrauchte Notebooks und kaufe sie bei Notebook-Aufbereitern. Die kaufen sie aus ausgelaufenen Leasingverträgen. Dann sind die Geräte ca 2 oder 3 Jahre alt. Die Aufbereiter überprüfen die Geräte und sondern schlechte aus. Sie betanken sie neu - so wie sie bei der Auslieferung waren. Ich kaufe allerdings immer nur die Spitzenmodelle namhafter Hersteller und hatte noch nie Pech.
Gruss utimde
Eldore
Wenn mein Notebook den Geist aufgibt oder zu alt ist, kauf ich seit mitlerweile mehreren Jahren gebrauchte Geräte. Zum einen sind die Geräte günstiger und wenn man sich die genauen Hardwarespezifitkationen anschaut und sich kurz Zeit nimmt bekommt man wirklich gute Systeme. Meistens handelt es sich dabei um wiederaufbereitete Business Geräte. Ich hab zum Beispiel zuletzt bei http://www.noteboox.de ein Lenovo gekauft und bin damit bisher bestens zufrieden. Hab lediglich den Arbeitsspeicher noch etwas aufgerüstet und als Festplatte ne SSD eingesetzt. Es macht seitdem seine Arbeit und läuft ;)
miele
@Eldore: in 6 Antworten auf teilweise über 4 Jahre alte Fragen 3 x einen Link auf die gleiche Homepage eines Lieferanten zu posten, für wie blöd hältst du die User?
starmax
Wer schon im Nickname Werbung für Waschmaschinen macht, sollte doch etwas vorsichtiger aus dem Glashaus werfen...;-))
miele
Starmax, abgesehen davon, daß ich mit meinem Nickname keine Werbung mache (du machst ja auch keine für Max und Moritz oder für Starwars), wirst du in meinen Antworten keinen einzigen Link finden, den du in Zusammenhang mit deiner Unterstellung bringen könntest.
bh_roth
Besonders auffällig ist dann auch noch (wie blöd ist der eigentlich?), dass er sich 2x selbst mit sehr gut bewertet. Niemand wartet hier auf die Antwort auf eine uralte Frage, und bewertet sie dann mit sehr gut. Wie gut, dass man das ändern kann.
rrankewicz
Gute gebrauchte Notebooks gehen in leicht gesalzenem Wasser (1Tl/Ltr) nicht unter.