HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 95912 hphersel

Wieso "nen" ?

ich habe gerade diesen Text in einer Antwort gelesen: "nen fast Funkelniegelnagelneues" (es ging um ein Fahrrad). Für mich ist "nen" die Verballhornung für "einen".Und "einen" steht vor dem Akkusativ, aber nicht vor dem Nominativ eines maskulinen oder neutralen Substantives. Früher, in meiner Jugend, wurde "ein" - wenn überhaupt - mit 'nem Apostoph abgekürzt, also "Noch'n Bier" anstatt "Noch nen Bier".
Bin ich der Einzige, dem diese Vergewaltigung der deutschen Sprache auf den Wecker geht?
Antworten (22)
Amos
Lieber hp: Du willst uns und mich etwas hochnehmen. Natürlich heißt es "ein Niegelnagelneues". ☺ (GröGaZ)
Opal
hphersel, man kann sich auch an absolut unwichtigem Kleinkram hochziehen und daraus auch noch eine Frage generieren. tztztz
Dorfdepp
Das ist eben Umgangssprache. Die ist nicht immer grammatikalisch korrekt, wird aber weitgehend verstanden. Und Sprache ändert sich. Wenn ich an das Unwort "nichtsdestotrotz" denke, dreht sich mein Sprachgefühl mit 1000 U/min. aber es hat es in den Duden und in die Redaktionen geschafft.
hphersel
Stimmt. die deutsche Sprache ändert sich.
aber was Opal als "unwichtig" betrachtet, ist aus meiner Sicht Ausdruck des Respekts gegenüber dem Mitleser. Aber mit dem Respekt voreinander hier in dieser WC ist das zugegebenermaßen halt so 'ne Sache....
machine
Und der noch, just for fun.
elfigy
Manche schreibe auch Dialekt. Aber "nen" in diesem Fall geht gar nicht. Oder nur in Bochum. Aber das ist gar nix (nix steht auch im Duden) gegen den fränkischen Konjunktiv. Das ist die hohe Kunst des Konjungierens. Nicht erlernbar.
machine
Gleich gibbs watt hinter de Löffel!
Opal
hphersel. Mein Gott welch Sünde hab ich auf mich geladen in fahriger Art und Weise, 100 Peitschenhiebe dafür. da ein in ein umgangssprachliches nen zu "Verballhornen" und deine Augen und auch deinen messerscharfen Verstand für die deutsche Gramatik soooo zu beschmutzen. Na klar heist es " ein funkelniegelnagelneues Fahrrad" Das einen vor dem Akkusativ steht und nicht vor dem Nominativ eines maskulinen oder neutralen Substantives, ich hab es übersehen. Unentschuldbar.
Opal
omg noch ein Fehler Grammatik soll es heißen. Nochmal 100 Peitschenhiebe mehr
hphersel
Persönlich finde ich,dass 200 Peitschenhiebe dafür eine leicht übertriebene Strafe darstellen. Aber wenn Du darauf bestehst, tu' Dir keinen Zwang an :-)
Allerdings bist Du nicht der erste, bei dem ich dieses falsche "nen" bemerkt habe. Trotzdem: ein Fehler wird nicht dadurch richtig, dass er tausendmal wiederholt wird...
elfigy
300 Peitschenhiebe.. es heißt heißt und nicht heist. Hat nichtmal der GröGaz gesehen.
Amos
Hat der GröGaZ gelesen. Wollte es aber nicht korrigieren. Sonst werde ich hier noch rausgeworfen wegen Kleinkrämerei.
Opal
Elfi hab ich doch bei meiner Verbesserung auch verbessert, also 2 in 1. Bitte nimm die 100 zusätzlichen wieder zurück ;-))))
elfigy
Ich sehe keine Verbesserung
ing793
ich überlege, ob ich mein Urheberrecht geltend machen und für die Benutzung des Begriffes "GröGaZ" Tantiemen berechnen sollte.....
Meyerhuber
Ich sach noch Mutti, sach ich, gib datt Kind kein Fisch. Watt macht Mutti? Mutti gibt datt Kind Fisch! Watt is datt Kind? Datt Kind is schlecht!
hphersel
Darf dat datt? Datt dat dat darf...
(Ein Standardausdruck eigener Verwunderung, der angeblich einen berühmten Bonner Komponisten zu einer Sinfonie inspiriert haben soll *hüstel* )
Meyerhuber
hp, ich bin mir nie sicher, wann ich datt mit doppel t schreibe und wann nur mit t. Datt dat nie erklaert wir, damit man datt verstehen tut.
Amos
Mach dat, wiesse wills.
Meyerhuber
Also ich geh da getz mal ganz orthopaedisch vor, wenn datt ein doppel s hat, isset datt, wenn dat nur ein s hat, isset dat.
EinerwieHeiner
Ja. Wen interessiert schon die Sprache? Das ist doch nur ein Hilfsmittel, um zu erreichen, was man will.
Meyerhuber
Sprache interessiert alle, die zumindest eine etwas beherrschen. Wenn mir jemand Worte wie Yolo oder Hipster an den Kopf schmeisst, schuettelt sich derselbe.