HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 50381 MalteBU

Wir kommen gerade aus dem Urlaub und unser Küchenfenster ist kaputt! Müssen wir jetzt etwa den Schaden ersetzen? Wohnen zur Miete!

Antworten (5)
khs44
Was hat das Küchenfenster mit dem Urlaub zu tun? Warum ist es kaputt? Waren Einbrecher zu gange? War es Vandalismus? Fragen über Fragen. Normalerweise zahlt das die Hausversicherung des Vermieters, aber was ist hier schon normal?
Joe Cook
Da musst du mal einen Blick in deinen Mietvertrag werfen, ob du eine Glasversicherung mit in den Nebenkosten integriert hast. Viele Vermieter nehmen das allerdings gerne aus dem Vertrag raus. Wenn du keine eigene Glasversicherung z.B. über deine Hausratversicherung abgeschlossen hast, dann musst du wohl leider für den Schaden selbst aufkommen. Ich würde aber auf jeden Fall mal mit einer Mieterberatung in deiner Nähe zu dem Thema in Kontakt treten. Die wissen in diesen Fragen genauestens Bescheid.
IchBinSauer46
Erst einmal muss geklärt werden, wieso und weshalb das Küchenfenster kaputt gehen konnte. Falls es sich um einen Einbruch handeln sollte, so muss sowieso die Polizei eingeschaltet werden. Ebenfalls sollte man Anzeige gegen unbekannt erstatten, wenn man die Befürchtung hat, dass ein Fußball oder ähnliches das Fenster zerstört haben könnte.
Herr_Schröder-Dorf1
Bei einem Glasbruch kommt die Privathaftpflicht für die Kosten des Schadens auf, da es sich bei einem Fenster in einer Mietwohnung ja um fremdes Eigentum handelt, das beschädigt wurde. Falls in der Urlaubszeit ein Sturm für den Schaden verantwortlich war, tritt die Gebäudeversicherung (Sturmversicherung) des Eigentümers für den Schaden auf.
ing793
Wahrscheinlich nicht. Der Vermieter muss beweisen, dass Du für den Schaden verantwortlich bist.
Der BGH hat für die Frage wer was im Mietverhältnis beweisen muss, die folgenden Grundsätze entwickelt, die durchgängig von der Rechtsprechung angewendet werden:
1. Die Darlegungs- und Beweislast für einen Mangel der Mietsache und das Verschulden des Vermieters ist nach den beiderseitigen Verantwortungsbereichen verteilt. Der Vermieter muß darlegen und beweisen, dass die Ursache des Mangels nicht aus seinem Pflichten- und Verantwortungsbereich stammt, sondern aus dem Herrschafts- und Obhutsbereich des Mieters. Hat er diesen Beweis geführt, muß der Mieter nachweisen, dass er den Mangel nicht zu vertreten hat (z.B. BGH, Urteil vom 15. März 2000 - XII ZR 81/97).
Wenn Du in der Zeit des Schadens im Urlaub warst, kann Dir der Vermieter den Schaden m.E. nicht beweisen und muss ihn selber tragen.