lorenze20

Wird im Kontext von Cloud Computing auch kostenloser Speicher angeboten? Müsste ich da auf etwas besonders achten?

Frage Nummer 24196

Antworten (4)
UlliVonPulli
@ing793 Und die Film- und Musikindustrie ist sicher schon ganz scharf auf die Daten. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Abmahnungen.
Juschrö17
Soweit ich weiß beschreibt Cloud Computing bzw. Rechnerwolke eine IT-Infrastruktur in der nicht nur Rechenkapazität, sondern auch Datenspeicher enthalten ist. Das heißt da müsste auch Speicherplatz mit drin sein, für den du nicht extra bezahlen musst.
hphersel
@ juschrö17: Du hast zwar Recht mit Deiner Beschreibung, aber es gibt nicht nur eine Cloud, sondern ganz viele.Jede Firma kann ihre eigene Cloud herstellen, und es gibt eben manche Anbieter, die den Speicherplatz in ihrer Cloud auch für Externe Kunden zur Verfügung stellen. In aller Regel gegen Gebühr, oder fremdfinanziert, über Werbung oder ähnliches.
Das wasentliche Risiko ist aber bereits in der erste nantwort beschrieben: Deine Daten liegen irgendwo in einem fremden Netz auf einem fremden Computer. Und Hu hast keine Ahnung, wer ausser Dir da noch Zugriff drauf hat. Datensicherheit ist so sicher nicht gegeben...
TaTaKay_20
Es gibt viele kostenlose Angebote beim Cloud Computing. Auch Speicher ist hier mit dabei. Allerdings kann man auch Speicherplatz bei einem Cloud-Anbieter direkt in seinem Computer als externe Festplatte einbinden. Dann lohnt es sich u. U. schon, ein wenig dafür zu bezahlen.