HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 25674 Till Zimmermann

Wo ist der Unterschied zwischen einer Einzugsermächtigung und einer Lastschrift beim Bankeinzug?

Antworten (5)
Sixpence
Die Einzugsermächtigung erteilst du einem Geschäftspartner - einem Verein für deine Mitgliedsbeiträge, einem Verlag für dein Zeitschriftenabonnement, dem Finanzamt für die Hundesteuer, einem Versandhaus für deine Bestellungen etc. Du ermächtigst diejenigen, fällige Beträge von deinem Konto per Lastschrift einzuziehen. Die Lastschrift ist die jeweilige Buchung, mit der das Geld von deinem Konto verschwindet.
antwortomat
Ganz kurz: Das eine ist die Erlaubnis, das andere die Tat.
Liam A
Das Lastschriftverfahren ist der Oberbegriff für die Einzugsermächtigung und das Abbuchungsverfahren. Bei ersterem beauftragt der Zahlungspflichtige seine Bank, die vom Gläubiger vorgelegte Lastschrift von seinem Konto abzubuchen. Bei der Einzugsermächtigung erteilt er dem Gläubiger die Genehmigung, den Geldbetrag von seinem Konto einzuziehen.
Markie
Die Einzugsermächtigung ist eines von zwei Lastschriftverfahren, von daher kann man diese Begriffe nicht unterscheiden. Unterscheiden müsste man die Einzugsermächtigung zum Abbuchungsauftrag, dem anderen Lastschriftverfahren. Das Lastschriftverfahren wird auf Wikipedia ausführlich erklärt: hhttp://de.wikipedia.org/wiki/Lastschrift.
Wilfried Mayer
Bei einer Einzugsermächtigung besteht für das einziehende Unternehmen keine Zahlungsgarantie. Der Kontoinhaber hat 6 Wochen Zeit den Geldbetrag zurückbuchen zu lassen. Das Lastschriftverfahren ist ähnlich, der Zeitpunkt des Zugriffs auf das Konto ist aber festgelegt.