HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 26191 Axello

Wo ist die Aufprallenergie am höchsten, wenn ein fahrendes Auto in ein stehendes Auto seitlich aufprallt?

Antworten (6)
starmax
Auf der Oberfläche von im Fahrzeug lose befindlichen Objekten oder Körpern.
Jonas Krause
Man rechnet die statische Energie des stehenden Autos gegen die kinetische Energie des fahrenden Wagens. Da das Material des stehenden Autos relativ biegsam ist, werden diesem am Aufprallort die größten Schäden zugefügt, während der fahrende Wagen vergleichsweise kleinere Schäden aufweisen wird.
ing793
statische Energie? Du revolutionierst die Physik!
Es gilt grundsätzlich actio = reactio, d.h. im Moment des Aufpralls sind beide Fahrzeuge gleich belastet.
Ingenius
Die Energie ist bei beiden Autos gleich (sagte mein Vorredner bereits). Wäre das anders, hätte man eine neue Energiequelle entdeckt. Nur die Auswirkungen des Aufpralls sind unterschiedlich, deswegen wurde die Knautschzone erfunden, die salopp gesagt das Produkt aus Kraft mal Weg in mehr Weg und weniger Aufprallkraft umwandelt. Daher, um die Frage konkret zu beantworten, hat das auffahrende Auto die besseren Chancen, weil die seitliche Knautschzone des stehenden Autos bei weitem nicht so groß wie die frontale Knautschzone des fahrenden Autos ist.
OllieHH
Wenn ein fahrendes Auto beim Aufprall das stehende auch wegschiebt (hängt von der Geschwindigkeit ab) dann ist die Energie genau an dem Punkt am höchsten, wenn es vom Eindrücken der Seite des stehenden Autos in das seitwärtige Wegschieben übergeht. Ab diesem höchsten Punkt nimmt die Energie dann aber wieder schlagartig ab.
Maters2764
Das muss man sich wie eine Welle vorstellen. Die Energie wird über bei Autos geleitet und in Zerstörung, bzw. Bewegung umgesetzt. Die Energie wird an die Komponente weitergegeben, die sich verformen. Wenn sie sich nicht schnell genug verformen, prallt das Auto ab.