HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 42799 arthGermania3

Woher stammt eigentlich das Märchen vom Schlaraffenland? Ist das irgendwie Regional zu verorten?

Antworten (3)
Steffen Sauer
Die Idee des Schlaraffenlandes existiert schon seit langer Zeit, Bereits im 5. Jahrhundert vor Christus soll es angeblich bereits ähnliches Ideen bei den griechischen Dichtern gegeben haben. Als Schlaraffenland wird meit ein Paradies des Nichtstuns und der Glückseligkeit bezeichnet, frei von Sorgen. Harte Arbeit wird hingegen sogar als Sünde betrachtet!
Das Schlaraffenland als solches hat seinen Ursprung nicht in einer realen Provinz, sondern als fiktiver, in der Dichterkunst verwendeter Begriff des Hochgefühls.
Malte M-Punkt
Der Ort Schlaraffenland ist frei erfunden. Auf das Schlaraffenland wird verwiesen, um auf ein faules, unnützes und essenden Tun aufmerksam zu machen. Schlaraffenland kann sich also auf jeden Ort dieser Welt beziehen, indem man der Meinung ist, das Milch die Bäche herunterfließt und die gebratenen Tauben einem in den Mund fliegen.
Rallesch
Das "Schlaraffenland" entstammt der biblischen Idee des "Landes, wo Milch und Honig fließt" (Deuteronomium 6,3). Es war bereits seit dem frühen Mittelalter ein wiederkehrendes Motiv, wenn auch nicht unbedingt unter diesem Namen. In anderen Ländern wie z.B. Italien ist der Begriff "Paese di Cuccagna" oder "Bengodi" üblich, im Englischen sagt man "Cockaigne" (aus dem Französischen übernommen). Es war allerdings immer ein fiktiver Ort gemeint, so etwas wie ein persönliches Überfülle-Utopia.