HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 40541 MietzeKatze

Worin unterscheiden sich Eau de Parfum und Eau de Toilette?

Antworten (8)
Amos
Im Alkoholgehalt, im Duftanteil/Konzentration sowie im Preis.
bifu70
Eau de Toilette duftet schwächer als Eau de Parfum, um die sehr richtige Antwort von Amos zu ergänzen.
Anton Schmitt
Eau de Parfum ist stärker als Eau de Toilette. Ein EdP hält länger und riecht intensiver. Das EdT ist zudem auch meist günstiger, da nicht so starke Duftkomponenten verwendet werden, wie beim EdP. Ein EdP ist somit also die schwere Version des EdT. EdT ist für den Alltag meist besser geeignet, da ein EdP durch seinen extrem intensiven Duft oft zu viel sein kann.
jjschäffe2
Das Geheimnis liegt im enthaltenen Duftöl: Die höchste Konzentration, mit 15 bis 30 (in extrem intensiven Varianten auch bis zu 40) Prozent weist das Parfum auf. Sind es zehn bis 15 Prozent, spricht man von einem Eau de Parfum. Beim Eau de Toilette schließlich beträgt die Konzentration des Duftöls nur mehr sechs bis neun Prozent.
eugenecTT
Den Unterschied zwischen Eau de Parfum und Eau de Toilette macht lediglich die Konzentration des enthaltenen Duftöls aus. Parfüm hat mindestens 15 bis 30 Prozent Konzentration an Duftöl. Das Eau de Parfum weist noch eine Konzentration von 10 bis 14 Prozent an Duftöl auf. Beim Eau de Toilette sind es nur mehr 6 bis 9 Prozent.
PeterFischer
Eau de Parfum (EdP) - Der Anteil an Duftkonzentrat ist hier sehr hoch und in der Regel 10–14% (Intense-Variationen mit bis zu 20%). Der Duft ist wesentlich intensiver und wird sehr sparsam verwendet. Auch die Flüchtigkeit ist wesentlich geringer als bei den anderen Varianten, so kann es sein, das ein verwendetes, echtes Eau de Parfum noch nach Tagen zu riechen ist. Das Eau de Toilette hat einen geringeren Duftanteil. Die Konzentration liegt hier laut Müller bei 6 – 9 %. Der Duft ist wesentlich flüchtiger als bei einem Eau de Parfum und muss auch weniger sparsam verwendet werden. Teilweise unterscheiden sich sogar die Inhaltstoffe zur EdT – Variante. Eau de Cologne ist ursprünglich als Erfrischungswasser gedacht gewesen und beinhaltet dementsprechend auch am wenigsten Dufststoffanteil von 3-5 % und ist sehr flüchtig.
lilalottee
Eau de toilette riecht weniger stark als das eau de parfum, ist eher was für jüngere Menschen.
petrapetra64
Die Duftölkonzentration, also die Konzentration der duftenden Essenzen ist beim EdT (Eau de Toilette) wesentlich geringer als beim EdP (Eau de Parfum). Beim Eau de Parfum machen die Essenzen ca. 10-14 Prozent des Anteils am Duftwasser aus, bei Eau de Toilette so um die 6-9 Prozent. Der Preis ist dementsprechend natürlich niedriger. Geschichtlich gesehen hieß Eau de Parfum urpsrünglich mal Parfum, kam aus Frankreich und ersetzte früher das Bad, bzw. das Waschen mit Wasser. Die Essenzen im Parfum wurden als heilend und reinigend gesehen. 1979 wollte Frankreich eine Luxussteuer auf Parfum erheben und die Hersteller ließen sich einfach andere Namen für ihre Duft-Essenzen einfallen, um die Steuer zu umgehen. Eau de Parfum hat sich dabei durchgesetzt. Eau de Toilette war von dieser Steuer nie betroffen, da es kein Luxusgut war