Schließen
Menü
Fred Franke

Zeigt eine elektronische Küchenwaage das Gewicht wirklich genauer an als die analoge Küchenwaage?

Ich möchte mir eine elektronische Küchenwaage kaufen, da mir diese Waagen sehr empfohlen worden sind. Sind die Gewichtsanzeigen dieser Waagen genauer als die der Küchenwaagen aus Omas Zeiten?
Frage Nummer 2177

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Felix Wagner
Für mich gehört unter allen Umständen eine elektronische Küchenwaage in den Haushalt. Ich backe sehr gerne und auch viel, da ich eine große Familie und Verwandte habe. Viele Geburtstage im Jahr erfordern viele Kuchen und Torten. Ich brauche eine Küchenwaage mit sehr genauer Anzeige, da ich meistens viele Zutaten in unterschiedlichen Mengen wiegen muss. Vertraue den Empfehlungen.
starmax
Wer braucht schon eine Küchenwaage? Der Statiker vielleicht, und da reicht analog bestimmt aus. Eine Federwaage ist viel wichtiger!
KHDecker
In der Regel ist das so. Wenn eine mechanische Waage unpfleglich behandelt wird, dann wird sie auch ungenau.
Aber: Bei keinem Rezept wird bei der Einwaage der Zutaten, und wir sprechen nur von denen, die wirklich eingewogen werden, praktisch nie so eine hohe Genauigkeit gefordert. Häufig tut's auch ein Meßbecher.
Nil.Jang
Nö. 103 Gramm sind 103 Gramm. Ablesen ist aber leichter. Und du kannst Tara automatisch abziehen (Leergewicht). Oder du hast eine etwa noch 3/4 volle Kilopackung Nudeln und willst 150 Gramm in einen Topf werfen.

Gehst du bei elektronischer Waage so vor: Volle Packung auf Waage, Nulltaste drücken, Waage zeigt null Gramm. Schüttest du nach und nach Nudeln ins Wasser, wiegst immer mal wieder die leerer werdene Packung, bis die Waage minus 150 Gramm anzeigt. Hast du 150 Gramm Nudeln in Topf.

So, jetzt deine Oma mit ihrer Waage ...