Schließen
Menü
fragenueberfragen

Zu welchem Stromanbieter Wechseln? Schalten die Atomriesen ab?

Hallo !

Ich und meine Frau wollen es in diesem Jahr in die Hand nehmen! Wir wollen auch günstigen Strom beziehen und mit einem Strompreisvergleich den Stromanbieter wechseln. Nun kommen Zweifel auf. Sollte man noch Atomstrom beziehen oder muss man davon ausgehen das die Stromriesen den Saft abdrehen?

Vielen Dank für eure Antworten!


Frage Nummer 6641

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
Highspeed
Solltest Du tatsächlich in der Lage sein festzustellen ob Du wirklich ATomstrom und nicht doch zufällig Ökostrom in Deinen Steckdosen hast, bitte ich um Info.
Ansonsten kannst Du natürlich den Stromanbieter wechseln wie Du willst. Der Strom ist immer der gleiche.
Und wenn die Atomkraftwerke abgeschaltet werden, dann wird es in Deutschland noch lange nicht dunkel. Der Atomstromanteil lag 2009 bei ca. 23%.
Musca
ich habe, ehrlich gesagt, die Frage nicht ganz verstanden: Anbieter wechseln: warum nicht, wenn man was spart. Atomstrom? sollte jeder selber wissen und für sich entscheiden. Aber warum sollten die "Stromriesen" den Saft, an dem sie vortrefflich verdienen, abdrehen ??
meislein
Also Strom ist Strom - das mal vorweg. Auch wenn man angeblich "Ökostrom" bekommt, bekommt man ihn nicht tatsächlich! Das sollte man wissen.
Das System funktioniert so, dass die Stromerzeuger in einen einzigen großen "Pool" einspeisen, von dem dann alle versorgt werden.
Bestellt man also nun Öko-Strom, erhöht sich lediglich der Anteil der Einspeisung von Ökostrom in den vorgenannten "Pool".
Auch die Energie-Riesen speisen im übrigen Strom aus verschiedensten Erzeugungen in den Pool - es ist ein Mix aus sämtlichen Energieerzeugungen.
Ich würde Euch raten den günstigsten Anbieter zu wählen oder aber, wenn es nur ein wenig mehr kostet, den Ökostrom zu wählen. Je größer der Einspeisungsanteil von Ökostrom wird, desto besser für unsere Umwelt.
ALLERDINGS: Ökostrom wird durch den Staat subventioniert - also mit unseren Steuer bezuschusst. Je mehr Ökostrom eingespeist wird, desto höher steigt der Preis insgesamt im Laufe der Zeit.
meislein
Unsere Politiker wollen uns zwar im glauben machen, Umweltschutz ist eine gute Sache, bitten uns unter´m Strich aber ordentlich dafür zur Kasse. Aber sie können es ja auch, weil niemand sich mal wirklich informiert und blöd bleiben möchte...

Wie auch immer: ich bin bereit meinen Anteil für eine gesunde Umwelt und die Zukunft unserer Welt und unserer Kinder zu tragen. Sei es also drum...

Laufzeiten wären mir egal... wenn der neue Anbieter eine Erhöhung schickt, welchselt hat wieder... sind ja nur ein paar Klicks ;-)

Und Strom kommt tatsächlich immer aus der Dose - außer Ihr zahlt gar nicht ;-)
KHDecker
Warum sollten die "Stromriesen" abschalten? Wir haben in der EU einen weitgehend freien Markt, auch für Strom, dann wird er eben ins Ausland verkauft.
Im Gegenzug kaufen wir dann im Ausland Strom, z. B. in Frankreich, welches über 70 % des Stroms mit Atomkraftwerken produziert.
So lange die Anbieter von "regenerativem" Strom nicht nachweisen müssen, woher sie den Strom beziehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, für konventionell hergestellten Strom den "Öko"-Tarif bezahlen zu dürfen.
Es gibt 3 Bereiche, in welchen hemmungslos gelogen wird: Politik, Öko und Bio.
wurzelkitt
Bei Lichtblick kannst du dir recht sicher sein, dass der dort produzierte Strom nicht aus AKWs stammt.

Natürlich werden die Elektronen nicht frankiert und zu dir geschickt, sondern der Strom aus deiner Steckdose entsammt einem großen Pool, aber du kannst den Anteil des unterschieldichen produzierten Stroms im Gesamtpool beeinflussen.
steffie78
Mein Mann und ich haben auch schon einen Stromanbieter Vergleich gemacht. Das ist ja erstaunlich wie günstig Ökostrom ist. Sonst wird doch immer gesagt, dass Ökostrom so teuer sein soll.. Jetzt sparen wir mit Ökostrom :-)