HOME

Bericht: Verletzte bei Messerattacke in Marseille

Marseille - Bei einer Messerattacke auf einer belebten Geschäftsstraße der südfranzösischen Hafenstadt Marseille sind mindestens zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei habe den Angreifer getötet, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Ermittler-Quellen. Die Anti-Terrorabteilung der Pariser Staatsanwaltschaft sei mit der Staatsanwaltschaft Marseille in Kontakt, bestätigte die Pariser Behörde der Deutschen Presse-Agentur. Ein Ergebnis der Kontakte lag zunächst nicht vor.

Messerattacken auf zwei Frauen

Tatort in Nürnberg

Ermittler rätseln über Motive

Messerattacken auf zwei Frauen in Nürnberg und Lingen

Festnahme nach Messerattacke in Nürnberg

Tatort

Messerattacke in S-Bahnstation

Doppelmord am Hamburger Jungfernstieg: Urteil erwartet

Polizei sucht nach Messerattacke auf Union-Berlin-Fan Zeugen und den Täter

Bluttat am Wochenende

19-Jähriger im Union-Berlin-Shirt erstochen – Polizei sucht Hundehalter

Adamowicz bei einer Demo im April 2018

Danziger Bürgermeister nach Messerangriff gestorben

Polen, Danzig: Bürgermeister Pawel Adamowicz (r.) spricht kurz bevor er von einem Messerangreifer verletzt wurde

Schock in Polen

Angriff aus Rache? Danzigs Bürgermeister kämpft nach Messerattacke um sein Leben

Helfer kümmern sich nach Attacke um Adamowicz

Ärzte bangen um Leben von niedergestochenem Danziger Bürgermeister

Linienbus in Lübeck mit Polizei und Rettungskräften

Prozessauftakt in Lübeck

Messerattacke im Linienbus – Anklage wegen 48-fachen versuchten Mordes

Von Daniel Wüstenberg

Drei Verletzte

Mann nach Messerangriff in Manchester festgenommen

Polizei am Bahnhof in Manchester

Drei Verletzte bei Messerattacke in Manchester

Thilo Bachmann (l), Leitender Kriminaldirektor und Roman Fertinger, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Mittelfranken

Messerattacke in Nürnberg

Von Diebstahl bis Vergewaltigung: Das lange Sündenregister des Tatverdächtigen

Nürnberg

38-Jähriger festgenommen

Nürnberger Messer-Attentäter: Das weiß man über den mutmaßlichen Täter

Polizeiwagen im Nürnberger Stadtteil St. Johannis, wo die Attacken stattfanden

Nach DNA-Abgleich

Polizei fasst Verdächtigen nach Messerattacken in Nürnberg

Polizeieinsatz nach Messerangriff in Nürnberg

Polizei fahndet nach Messerattacke in Nürnberg weiter nach Angreifer

Polizeiwagen im Nürnberger Stadtteil St. Johannis, wo die Attacken stattfanden

Verbrechen oder Attentat?

Nürnberg nach Messerattacke auf drei Frauen: "Wahrscheinlich war es einfach nur ein Irrer"

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Demonstranten in Chemnitz

Bürgerdialog

Merkel auf heikler Mission in Chemnitz: "Wir haben viel geschafft, wir können stolz sein"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sitzt in Chemnitz zwischen zwei Frauen an einer Kaffeetafel

Nach Ausschreitungen

"Mir ist um die Demokratie nicht bange" - Steinmeier besucht Chemnitz und zieht positive Bilanz

In Ravensburg ermittelt die Polizei nach einer Messerattacke, bei der drei menschen schwer verletzt wurden

Wohl kein Terroranschlag

"Du legst jetzt das Messer auf den Boden" - Oberbürgermeister stoppt Angreifer in Ravensburg

Die Mutter der getöteten Schülerin Keira aus Berlin trauert am Grab ihrer Tochter

Prozessauftakt in Berlin

"Das ist ein außergewöhnlicher Fall" - Erstach der 15-Jährige seine Mitschülerin aus "Mordlust"?

Sieben Verletzte bei Messerattacke in Paris

Sieben Verletzte bei Messerattacke in Paris

Jair Bolsonaros Sohn Flavio

Bolsonaros Söhne übernehmen nach Messerattacke Leitung seines Wahlkampfs

Brasiliens Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro hält eine Rede

Attentat bei Wahlkampfveranstaltung

Messerangriff auf brasilianischen Präsidentschaftskandidaten Bolsonaro

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.