HOME

Trainingsabbruch in Baku wegen Gullydeckels

Baku - Ein offenbar nicht ausreichend befestigter Gullydeckel hat vor dem Formel-1-Rennen in Baku zum vorzeitigen Abbruch des ersten freien Trainings geführt. Gut zehn Minuten nach Beginn der Session in Aserbaidschan fuhr der Brite George Russell über einen Gullydeckel. Dieser wurde von seinem Williams angesaugt und zerstörte den Unterboden des Autos völlig. Teile des Boliden flogen gefährlich durch die Luft. Offenbar hatte der Ferrari von Charles Leclerc zuvor die Abdeckung von der Straße gelöst, war auf TV-Aufnahmen zu sehen.

George Russell

Formel 1 in Aserbaidschan

Gullydeckel sorgt für Trainingsabbruch in Baku

Wache vor christlicher Kirche in Sri Lanka
+++ Ticker +++

News des Tages

Behörden korrigieren Zahl der Toten in Sri Lanka um 100 nach unten

Der beschädigte Zug bei Bad Berleburg

Anschlag in Hessen

Gullydeckel-Attacke auf Zug: Lokführer selbst steht unter Tatverdacht

Gullydeckel-Attacke: Lokführer selbst unter Tatverdacht

Gullydeckel-Attacke auf Bahn

Nach Auswertung der Spuren

Gullydeckel-Attacke auf Zug: Lokführer selbst tatverdächtig

Rattenrettung am Rhein

Voller Einsatz

Ratte steckt in Gully fest - mit acht Mann klappt die Rettung

Regionalbahn

Nachrichten aus Deutschland

Mutter vergisst ihr dreijähriges Kind im Zug

Eichhörnchen

München

Zu breite Hüften: Eichhörnchen steckt in Gullydeckel fest

Abu Dhabi wird Felipe Massas letzter Auftritt in der Formel 1

Formel 1 2016

Titel-Thriller und gefährliche Gullydeckel: Das ABC der Saison

Schwarzbuch Steuerverschwendung 2015

Wir alle bezahlen die Wiesn-Trips für Geheimagenten

Von Daniel Bakir
Stein des Anstoßes: LED-Licht beleuchtet einen Gullydeckel im niedersächsischen Wallenhorst.

Steuerverschwendung

Gemeinde stattet Gullydeckel mit LED-Licht aus

Tief Zeynep

Frühlingsgewitter kühlen Deutschland ab

Gefangen im Gullydeckel

Hamburger Eichhörnchen stirbt kurz nach der Befreiung

Rohstoffpreise

Beutezüge auf dem Friedhof

Queen-Besuch

Knoblauch und Spaghetti verboten