VG-Wort Pixel

Video Grünen-Parteitag kürt Baerbock zur Kanzlerkandidatin

Hinweis: Dieser Beitrag wird Ihnen ohne Sprechertext gesendet. O-TON ANNALENA BAERBOCK, GRÜNEN-KANZLERKANDIDATIN "Wir haben die Kraft zur Veränderung nur, weil wir wissen, was uns wertvoll ist. Und auch vor Corona war nicht alles gut. Ein erschöpftes Gesundheitssystem, Schulen ohne schnelles Internet und Frauen, die weniger Lohn für gleiche Arbeit bekommen. Die Versäumnisse der Vergangenheit können sich in einer Krise nicht verstecken. Ganz im Gegenteil. Sie sind eher sichtbarer geworden. Und über all dem steht die große Aufgabe unserer Zeit: Das Abwenden der Klimakrise. Aber wir als Gesellschaft müssen uns das auch zutrauen. Ich trete an für dieses Zutrauen. Wir treten an für dieses Zutrauen." "Nur wenn Europa seine eigenen Werte ernst nimmt, können wir gemeinsam handeln. Nur dann werden auch diejenigen darin einen Vorteil erkennen, die heute noch skeptisch sind. Europa verkauft sich bisher unter Wert. Dabei sind wir die größte Wirtschaftsgemeinschaft der Welt. Wir haben alles, um im Wettbewerb mit China und den USA zu bestehen. Wir haben alles, um Standards zu setzen. Daran können sich auch andere orientieren. Wenn wir es nur wollen. Wir können unseren europäischen Weg selbstbestimmt formen, indem wir handlungsfähiger werden. Und wenn wir in die europäische Idee investieren. Wenn wir es nicht tun, wenn wir nicht souveräner werden, werden andere für uns entscheiden. Gerade gegenüber autoritären Regimen sollte unsere Außenpolitik daher ein Zweiklang sein: Dialog und Härte." "Genauso ist es ein Unding, dass in unserem reichen Land - auch schon vor Corona - jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ein Kind ist. Das heisst 1,40 Euro pro Tag, für alles, was das Leben eines Kindes versüßt. Freibad, Eisessen, neue Fußballschuhe und für die Eltern: so viele Neins an einem einzigen Sommertag. Wir müssen endlich mehr dafür tun, dass Kinder, die weniger haben, mehr haben. Mit einer Kindergrundsicherung wollen wir Kinder aus einem System herausholen, was für Erwachsene gebaut wurde."
Mehr
Die Delegierten wählten die Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck mit einer Zustimmung von 98,5 Prozent zum Spitzenduo bei der Bundestagswahl. Baerbock tritt dabei als Kanzlerkandidatin an.

Wissenscommunity


Newsticker