VG-Wort Pixel

Video Waffenspielplatz sorgt für Begeisterung in Peru

Ob es auf diesem Spielplatz in Peru allen Kindern bewusst ist, dass sie hier mit alten Waffen spielen? Das Material, aus dem die Spielgeräte gebaut wurden, sind nämlich von den Behörden beschlagnahmte Schusswaffen, die eingeschmolzen, neu geformt und gefärbt wurden. Wippen, Klettergerüste, Schaukeln und sogar Fitnessgeräte wurden aus rund 5.000 Schießeisen hergestellt. Juan Alvarez von der zuständigen Initiative sagte: "Die Behörde für die Aufsicht von Waffen beschlagnahmt auch Waffen, die auf illegalen Märkten gehandelt werden. Dank der Unterstützung eines Stahlunternehmens wandeln wir dieses große Arsenal in Mini-Turnhallen um. Damit verhindern wir Verbrechen, also verwandeln wir quasi Gewalt in Frieden." Durch die Idee gibt es weniger Waffen und mehr Spielplätze. Auch die Eltern sind begeistert. Eine Mutter: "Dieser Spielplatz ist ein Traum. Vor zwei Monaten, als der Minister vorbeikam, glaubten die Nachbarn glaubten nicht daran. Und jetzt ist dieser Traum aber wahr geworden, dank der Waffen, die früher für Verbrechen und Morde verwendet wurden. Jetzt werden diese Waffen zum Wohle unserer Kinder eingesetzt. Wir haben einen großen Schritt gemacht." In Peru gibt es jährlich über 2.400 Tötungsdelikte. Prozentual ist die Tötungsrate in dem südamerikanischen Land sogar noch höher als in den USA.
Mehr
Die Behörde für die Aufsicht von Schusswaffen hat rund 5.000 beschlagnahmte Schusswaffen eingeschmolzen, neu gefärbt und für den Bau eines Spielplatzes verwendet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker