VG-Wort Pixel

Giftwolke Unfall in Frankfurter Chemieanlage


Giftiges Nitrobenzol gelangte am Dienstag aus einem Chemiebetrieb im Frankfurter Industriegebiet Höchst in die Umwelt. Die Giftwolke zieht weiter in Richtung Stadt, Anwohner wurden gewarnt.

Aus einer Chemieanlage im Frankfurter Industriepark Höchst ist am Dienstag giftiges Nitrobenzol entwichen. Eine Wolke sei in Richtung der Stadtteile Höchst und Unterliederbach gezogen, sagte ein Sprecher des Industrieparkbetreibers Infraserv. Vorsorglich wurden Bewohner der beiden Stadtteile aufgefordert, in ihren Wohnungen zu bleiben und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auf dem Werksgelände sei niemand verletzt worden.

Wie viel Nitrobenzol in die Umwelt gelangte, war zunächst unbekannt. Die Substanz ist laut Infraserv ein Grundstoff für die Herstellung von Autolack. Sie sei bei Hautkontakt und beim Einatmen giftig.

awö/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker