VG-Wort Pixel

Sri Lanka Arbeiter buddeln extrem wertvollen Saphirblock im Garten aus

Saphir
Sri Lanka hat ein hohes Aufkommen an Saphiren (Symbolbild)
© WILDLIFE/D.Harms / Picture Alliance
Beim Graben eines Brunnens sind Arbeiter in Sri Lanka auf einen extrem wertvollen Saphirblock gestoßen. Es dauerte mehr als ein Jahr, den Stein zu säubern und zu analysieren.

Ein Diamantenhändler aus der Provinz Sabaragamuwa in Sri Lanka hat in seinem eigenen Garten einen extrem seltenen Fund gemacht. Wie die BBC berichtet, stießen Arbeitskräfte dort auf einen Saphir, als sie einen Brunnen graben wollten. Das ist in der Gegend nicht einmal unüblich. Doch dieser Fund ist etwas ganz Besonderes: Untersuchungen von Experten zeigten, dass der große, mit Edelsteinen gespickte Block extrem alt und äußerst wertvoll ist.

Laut einem Diamantenexperten, mit dem die BBC sprach, soll der Stein bereits vor etwa 400 Millionen Jahren entstanden sein. Der gesamte Steinblock soll insgesamt 510 Kilogramm wiegen, das entspricht 2,5 Millionen Karat, und auf dem internationalen Markt um die 85 Millionen Euro wert seien. Diese Schätzung gab der Besitzer des Saphirs ab.

In Sri Lanka heißt der Fund "Serendipity Sapphire"

Der internationale Diamantenmarkt ist hart umkämpft, teilweise sind auch skrupellose Verbrecher involviert. Der Besitzer des Edelsteins wollte deshalb nicht seinen vollen Namen nennen. Zur Geschichte des Saphirs machte er jedoch einige Angaben: Demnach wurde der Stein schon vor mehr als einem Jahr gefunden. Es habe aber so lange gedauert, den Saphir zu säubern und zu analysieren.

Der Finder war rein zufällig auf den teuren Edelstein gestoßen und hatte daraufhin die Behörden informiert. Deshalb wird der Fund in Sri Lanka "Serendipity Sapphire" bezeichnet, auf Deutsch etwa "Glücksfall-Saphir". Nun geht es darum, einzelne Steine aus dem riesigen Klumpen herauszulösen und zu verarbeiten.

Eine Frau entfernt einen Ring von ihrem Finger

Sri Lanka besitzt reiche Vorkommen an Edelsteinen, in dem Land gibt es eine ganze Industrie, die von Diamanten, Saphiren und ähnlich wertvollen Steinen lebt. Während der Corona-Pandemie waren die Einnahmen in diesem Bereich allerdings stark zurückgegangen, worunter auch die Bevölkerung gelitten hat. Von dem "Serendipity Sapphire" erhofft man sich nun einen neuen Aufschwung.

Quelle: BBC

epp

Wissenscommunity


Newsticker