HOME

Wettbewerb: Der Wettbewerb für den Henri Nannen Preis 2007 beginnt

Die Ausschreibungsfrist für den renommierten Journalistenpreis endet am 15. Januar 2007 / auch Leser können Veröffentlichungen einreichen / Preisverleihung findet am 11. Mai 2007 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg statt

Hamburg, 17. November 2006 – Das Verlagshaus Gruner + Jahr und der stern haben den Wettbewerb für den Henri Nannen-Preis 2007 eröffnet, der im nächsten Jahr am 11. Mai im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg verliehen wird. Bis zum 15. Januar 2007 können Journalisten und Leser Texte und Fotostrecken einreichen, die im Jahr 2006 in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht worden sind.

Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis ist wieder in fünf Kategorien ausgeschrieben: für die beste Reportage (Egon Erwin Kisch Preis), für eine besonders verständliche und anschauliche Dokumentation über einen komplexen, gegenwärtigen oder zeitgeschichtlichen Sachverhalt, für die beste investigative Leistung, für ein herausragendes Beispiel unterhaltsamer, humorvoller Berichterstattung, sowie für die beste Fotoreportage. Die Texte und Fotoreportagen können nicht nur vom Autor oder Fotografen selbst, sondern auch von Kollegen und Lesern eingesendet werden.

Der von Gruner + Jahr und dem stern gestiftete Henri Nannen-Preis wird außerdem für herausragendes Eintreten für die Unabhängigkeit der Presse im In- und Ausland sowie für ein journalistisches Lebenswerk verliehen.

Über die Preisträger entscheidet eine unabhängige Jury: Elisabeth Biondi (The New Yorker), Alice Schwarzer (EMMA), Peter-Matthias Gaede (GEO), Thomas Höpker (Fotograf), Hans Werner Kilz (Süddeutsche Zeitung), Christoph Keese (Welt am Sonntag), Giovanni di Lorenzo (Die Zeit), Helmut Markwort (Focus), Andreas Petzold (stern), Frank Schirrmacher (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Cordt Schnibben (Der Spiegel), Martin Schoeller (Fotograf).

Die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular für den Wettbewerb sind im Internet unter www.henri-nannen-preis.de zu finden. Sie können auch im Organisationsbüro des Henri Nannen Preises unter der Telefonnummer 040 / 3703-2902 angefordert werden.

Hinweis für die Redaktionen: das Logo zum Henri Nannen-Preis sowie eine Abbildung der Büste ist zum kostenlosen Abdruck auf Anfrage erhältlich.

Für Rückfragen:
Dr. Andreas Knaut
Leiter Unternehmenskommunikation
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel.: 040/3703-3113
E-Mail: knaut.andreas@guj.de Kurt Otto
Leiter stern Marktkommunikation
Tel.: 040/3703-3810
E-Mail: otto.kurt@stern.de

VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?