HOME

CODIERUNGSTECHNIK: Lichtschlüssel machen Nachrichten abhörsicher

Eine technische Revolution steht der Nachrichten-Übermittlungstechnik bevor. Lichtcodierte vertrauliche Nachrichten werden schon bald »absolut abhörsicher« sein.

Nachrichtenschlüssel aus Lichtquanten

Eine technische Revolution steht der Nachrichten-Übermittlungstechnik bevor. Lichtcodierte vertrauliche Nachrichten werden schon bald »absolut abhörsicher« sein, sagte der Münchner Physiker Prof. Harald Weinfurter in einem dpa-Gespräch. Bei dem bereits erfolgreich getesteten Verfahren werde vor der geheimen Nachricht ein mit Photonen codierter Nachrichtenschlüssel verschickt. Jeder Abhörversuch verändere den Schlüssel. Absender und Empfänger würden den Lauschangriff sofort bemerken und die Nachricht nicht austauschen.

Bisher konnten Adressaten von vertraulichen Nachrichten nicht feststellen, ob sie abgehört wurden. Bei »lichtcodierten Botschaften« kann jeder Abhörversuch abgeblockt werden, sagte Weinfurter. Das System funktioniert nach seinen Angaben folgendermaßen: Zwischen zwei Personen oder Organisationen wird zuerst der mit Lichtquanten codierte Nachrichtenschlüssel ohne Nachricht ausgetauscht. Werde ein Lauschangriff registriert, wird der Schlüssel geändert. Erst wenn Sender und Empfänger untereinander einen sicheren Schlüssel ausgetauscht haben, folgt die Nachricht, die dann absolut abhörsicher sei.

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität-München haben unter der Leitung von Weinfurter dieses Verfahren mit zwei Teleskopen zwischen Zugspitze und Wendelstein über eine Entfernung von rund 23 Kilometer erfolgreich getestet. Genfer Wissenschaftler haben die gleiche Methode über Glasfaser fast 70 Kilometer abhörsicher getestet, sagte Weinfurter. Mit verbesserten Teleskopen werde in Zukunft ein Satellitenaustausch lichtcodierter Nachrichten abhörsicher möglich sein.