HOME

Apeldoorn

Volleyballerinnen fehlt nur noch ein Sieg zur Olympia-Qualifikation

Apeldoorn - Die deutschen Volleyballerinnen stehen kurz vor der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Einen Tag nach dem Aus der Männer kämpfte sich die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski überraschend bis ins Finale ihres entscheidenden Turniers in den Niederlanden vor. Die Schmetterkünstlerinnen bezwangen im Halbfinale des Qualifikationsturniers in Apeldoorn die Gastgeberinnen klar mit 3:0. Jetzt fehlt den deutschen Volleyballerinnen nur noch ein Sieg für die erste Olympia-Qualifikation seit 16 Jahren.

Felix Koslowski

Vorzeitig im Halbfinale

Volleyballerinnen nähern sich der Olympia-Qualifikation

Louisa Lippmann

Olympia-Qualifikation

Halbfinale nah: Volleyballerinnen gewinnen wieder

Bundestrainer

Olympia-Qualifikation

Volleyballerinnen mit Überraschungssieg - «Super stolz»

Iljuschin 18 als Hotelsuite

Mit Whirlpool und Sauna: Wie Honeckers Flugzeug zur Luxussuite gepimpt wurde

Von Till Bartels
Zwei Orang-Utans schauen sich an (Symbolbild)

Tierpark Apenheul

Dating-App soll Affen bei Partnersuche helfen

Thronjubiläum und Königinnentag

1400 Polizisten schützen Oranier-Queen Beatrix

Niederländischer Königinnentag

Beatrix feiert 30-jähriges Thronjubiläum

Nach dem Attentat in den Niederlanden

Wie nah darf die Königin dem Volk sein?

Video

Nachrichtenüberblick für Freitag, den 1. Mai 2009

Video

Holländischer Amokfahrer gestorben

Video

Nachrichtenüberblick für Freitag, den 1. Mai 2009

Blutbad in den Niederlanden

Sieben Tote nach Amokfahrt

Video

Nachrichtenüberblick für Freitag, den 1. Mai 2009

Video

Amokfahrer tötet fünf Menschen

Niederrhein

Kunst kennt keine Grenze

Japanisches Kronprinzenpaar

Zuflucht in den Niederlanden

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.