HOME

Polizei-Großeinsatz in Industriegebiet bei München

Aschheim - Großeinsatz in einem Industriegebiet bei München: Rund 130 Polizisten haben ein Gebäude in der Gemeinde Aschheim nahe der bayerischen Landeshauptstadt umstellt, nachdem Zeugen eine bewaffnete Person gesehen haben wollen. Man nehme die Lage sehr ernst, sagte eine Polizeisprecherin. Unter den Polizisten seien auch Spezialkräfte. Das Gebäude werde derzeit durchsucht. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Staatsanwaltschaft akzeptiert Urteil im Fall Maria

Schwimmbad

Nach Auseinandersetzungen

FDP-Politiker fordert Schwimmbadpolizei für Berlin

Blutdruckmessung

Mit gefälschter Zulassung

Er wurde immer wieder eingestellt: Falscher Arzt vor Gericht

Tod von Krebspatienten: Urteil gegen Heilpraktiker erwartet

Mann pinkelt von Brücke auf Ausflugsschiff

Sprachassistent

Datenschutz

Bund: Neues Gesetz für Zugriff auf Smart-Home-Geräte unnötig

Kurz vor Urteil: Angeklagter flieht aus Gericht

Vergewaltigungsprozess: Polizei bestätigt Spuren von Gewalt

Sicherheitsbehörden prüfen angebliches «Combat 18»-Video

Lügde-Prozess: Beide Hauptangeklagte legen Geständnisse ab

Großeinsatz gegen die italienische Mafia

Nachtclub in Schweden explodiert

Ladendiebstahl

Täglich 7,7 Mio Euro Verlust

Studie: Im Einzelhandel wird immer mehr geklaut

Rudi Dutschke

Hintergrund

Politisch motivierte Attentate in Deutschland

Polizeieinsatz gegen kriminelle Clans in Berlin

Kriminalität

Clankriminalität: Polizisten wollen mehr Unterstützung

Einbrecher mit Brecheisen

Kriminalität in Deutschland

Auf welche Immobilien es Einbrecher besonders abgesehen haben

Horst Seehofer und Angela Merkel: Der Regierung geht's vielleicht nicht bestens, den Deutschen aber eigentlich schon

Buch "Frohe Botschaft"

Den Deutschen geht es bestens - warum wir trotzdem eher das Negative wahrnehmen

Wie Kriminalität und gefühlte Kriminalität auseinanderklaffen - und warum

Ist es in Deutschland (un-)sicher?

Wie Kriminalität und gefühlte Kriminalität auseinanderklaffen - und warum

US-Präsident Donald Trump, Tweets

"Kriminalität steigt an"

Das sagt die Bundesregierung zu Trumps Twitter-Lügen

Von Daniel Wüstenberg
AfD: Trump kennt sich mit Kriminalität in Deutschland aus

Posse um Tweets

Trump kennt sich mit Kriminalität in Deutschland besser aus als Merkel - nimmt die AfD an

Eine lange Narbe verläuft neben dem Nasenbein von der Augenbraue bis in die Stirn einer jungen Frau. Ihre Augen sind geschlossen
stern crime

USA

"Als ich 13 war, schoss er mir in den Kopf"

Die Kreuzung, an der sich das Schicksal des 17-jährigen Aamir Siddiqi entschied

stern Crime

Der tragische Irrtum zweier Auftragskiller

EIn Pizzabote trägt die bestellten Pizzen in eine Wohnung

Ingolstadt

Pizza-Lieferant mit Beil und Kettensäge attackiert

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(