VG-Wort Pixel

Ohne Wanderschuhe Barfußwandern in Niedersachsen: Naturerlebnis schärft die Sinneseindrücke

Beim Barfußwandern bestreitet man eine ganze Wanderung ohne Schuhe. So ist man mit allen Sinnen mit der Natur verbunden. Es regt den Kreislauf an und kräftigt Blutgefäße, Muskeln und Bänder. Ohne enge Wanderschuhe kann sich der Körper freier und natürlicher bewegen. Die Fußmuskulatur wirkt dabei wie ein Stoßdämpfer und schützt die Wirbelsäule. Einer der schönsten Wege: Der Barfußpfad Bad Bodenteich in der Lüneburger Heise. Erspüren Sie den Waldboden, Kieselwege, warmen Sand und kühle Bäche. Oder bestreiten Sie im Barfußpark Egestorf die 2,7 km und 62 Stationen. Auch in Harkebrügge und Nienhagen gibt es tolle Barfußpfade. Jede Menge Gelegenheiten, um mit der Natur auf Tuchfühlung zu gehen. 
Mehr
Sie lieben die Natur und wollen eine möglichst ursprüngliche Begegnung mit ihr? Lassen Sie die Wanderschuhe Zuhause und nehmen Sie barfuß an einer Wanderung teil.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker