VG-Wort Pixel

Großaufnahme 15 Dinge, die Sie über Rooney Mara wissen müssen

Wenn Sie den Namen Rooney Mara hören, klingelt's nicht? Keine Sorge: Wenn Sie diese Liste gesehen haben, können Sie mit Ihrem Insiderwissen prahlen.

•In ihrem neuen Film "Carol" spielt Rooney die junge Kaufhausangestellte Therese, die sich in die elegante, reiche Titelheldin, großartig verkörpert von Cate Blanchett,  verliebt. Sehr problematisch, denn die auf Patricia Highsmiths Roman basierende Geschichte spielt 1952.

•Patricia Rooney Mara wurde am 17. April 1985 in Bedford, Upstate New York, geboren.

•Sie stammt einer Football-Dynastie ab. Ihre Urgroßväter Tim Mara und Art Rooney gründeten die NFL-Clubs New York Giants bzw. Pittsburgh Steelers.

•Sie ist das dritte von vier Kindern, ihre ältere Schwester Kate Mara ist ebenfalls Schauspielerin. Ihr Vater Timothy Christopher arbeitet in leitender Funktion bei den New York Giants, ihre Mutter Kathleen McNulty teilzeit als Immobilienmaklerin.

•Rooney studierte Internationale Sozialpolitik und Psychologie an der New York University, wo sie in Studentenfilmen auch ihre ersten Gehversuche als Schauspielerin unternahm.

•Ihr erster richtiger Spielfilm hieß "Düstere Legenden" (2005). Der Horrorfilm war eine Direct-to-Video-Produktion. "Patricia Mara" spielte eine Statistenrolle, die ihr ihre Schwester Kate besorgt hatte: Classroom Girl #1.

•Ihre erste richige Rolle spielte sie dann 2006 in einer Episode der Serie "Law & Order: New York": ein Mädchen namens Jessica DeLay, das übergewichtige Kinder mobbt.

•2007 wechselte sie ihren Wohnsitz, zog nach Los Angeles, wo sie eine Zeit lang mit Kate zusammenwohnte.

•Zwei Jahre später auch ihren Vornamen. "Ich mochte meinen Vornamen nie so wirklich", sagt sie. "Ich habe mich niemals als eine Tricia gefühlt. Und Rooney ist einprägsamer."

•Ihren großen Durchbruch hatte Rooney 2011 als Lisbeth Salander in "Verblendung", David Finchers Neuverfilmung des schwedischen Krimi-Erfolges. Sie wurde als Beste Darstellerin für den Oscar und den Golden Globe nominiert.

•Im Mai 2013 unterschrieb sie als neues Gesicht für den Calvin Klein-Duft "Down Town". Den sehr schönen Werbeclip dazu drehte sie ebenfalls mit Fincher:

•Mit ihrer Leistung in "Carol" geht sie als eine der Favoritinnen ins kommende Oscar-Rennen. Den Darstellerpreis des diesjährigen Filmfestivals in Cannes hat sie schon gewonnen.

Das sagen andere:

"Es ist ihr Gesicht - slawische Wangenknochen, Porzellanhaut und kühle, intelligente Augen – das einen sofort fasziniert. Es ist ein außergewöhnliches Gesicht: einfach und schön zugleich. Persönlich gibt sie nichts preis, vor der Kamera aber alles" (Guardian)

Das sagt sie:

"Mein Gesicht? Dazu erzähle ich Ihnen mal was: Ich bin eine ganz schlechte Lügnerin. Die Leute mögen mich zwar rätselhaft und faszinierend finden. Aber wenn mir irgendwas nicht passt, was Sie mir erzählen, können Sie mir das vom Gesicht ablesen."

Rooney Mara für Einsteiger:
"The Social Network" (2010)
"Verblendung" (2011)
"Side Effects" (2013)
"Her" (2013)
"Carol" (2015)


Mehr zum Thema