Spartipp Onlinebanking : Unterschiede in Preis und Leistung


Je nach Anbieter gibt es erhebliche Unterschiede in Preis und Leistung. So reicht die Spanne der Kontoführungsgebühren pro Jahr von null bis 156 Mark.

Im Onlinebanking gibt es je nach Anbieter erhebliche Unterschiede in Preis und Leistung. So reicht die Spanne der zu entrichtenden Kontoführungsgebühren pro Jahr von null bis 156 Mark, teilt Mercer Management Consulting in München mit.

Die Unternehmensberatung hat in ihrer drei Monate dauernden Studie »Internet-Banking - alles auf einen Klick?« Onlineauftritte von insgesamt 27 Banken untersucht. Die perfekte Online-Bank für alles gibt es demnach nicht, so offerieren zum Beispiel nur wenige Anbieter ihren Kunden Kreditkartenbestellung, Online-Dispo-Kredite oder Euroschecks.

Mangelhaft wird der Unternehmensberatung zufolge von vielen Online-Banken der Verbraucherschutz gehandhabt: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind oft schwer zu verstehen und teilweise stark zu Gunsten der Banken ausgelegt. Ein gutes Zeugnis könne den Kreditinstituten jedoch in punkto Sicherheit ausgestellt werden. Persönliche Geheimzahlen (PIN), Transaktionsnummern (TAN) sowie Verschlüsselungen seien Standard. Von der Nutzung des als besonders sicher geltenden HBCI-Standards rät Mercer jedoch ab, da die Installation der Software noch zu kompliziert sei und weil bei Transaktionen im Rahmen der Studie häufig Probleme aufgetreten seien.

Im Vergleich zu Online-Banking-Anbietern in anderen europäischen Ländern sind die deutschen Unternehmen laut Mercer nur Mittelmaß. Besonders der Service skandinavischer und britischer Banken sei umfangreicher.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker