VG-Wort Pixel

Umgebautes Raketensilo Atomangriffe, Erdbeben oder Hurricanes – dieser Luxus-Bunker soll Reiche vor Bedrohungen schützen

Sehen Sie im Video: Atomangriffe, Erdbeben oder Hurricanes – Luxus-Bunker soll Reiche vor Bedrohungen schützen.






Atomangriffe, Erdbeben oder Hurricanes – ob von Menschen gemacht oder von der Natur, Katastrophen bedrohen die Welt seit jeher. Wer das nötige Kleingeld besitzt kann sich aber schützen und dabei muss die reiche Kundschaft nicht einmal auf den gewohnten Luxus verzichten. 
Denn es gibt sie, die atombombensicheren 3-Millionen-Dollar-Eigentumswohnungen nördlich von Wichita in Kansas. Die billigsten auf einer halben Etage kosten übrigens 1,5 Millionen Dollar, Penthouse-Suiten werden für 4,5 Millionen Dollar verkauft.
2008 kaufte Larry Hall ein ungenutztes Raketensilo für 300.000 Euro und verwandelte es in einen High-End-Bunker. Die Umwandlung soll 20 Millionen Dollar gekostet haben. 
Jetzt bietet der Bunker Platz für 20 Familien und nebenher alles, was man für die Zeit nach der Apokalypse braucht: Er verfügt über 3 separate Energiequellen, 3 separate Wasserquellen, ein Wasserfiltersystem, eigene Lebensmittelversorgung. Aber für diejenigen, die so viel Geld für eine unterirdische Etagenwohnung ausgeben, muss es natürlich auch noch das geben: Luxus: So kommt der Bunker auch mit einem Fitnessstudio, einem Swimmingpool, einem Kino, einer Kletterwand und… sogar einem Hundepark daher. 
Der Bunker ist übrigens nicht das einzige Projekt von Hall und seinem Team. Das nächste Projekt soll dreimal so groß sein, man kann nur erahnen, was die Bewohner dort in Zukunft erwartet.
Mehr
Swimming-Pool inklusive: Für schlappe drei Millionen US-Dollar können sich Reiche nördlich von Wichita in Kansas Eigentumswohnungen für den Notfall leisten. Im Falle von Atomangriffen, Erdbeben oder Hurricanes soll der Luxus-Bunker Platz für 20 Familien bieten – mit allen Annehmlichkeiten, die man für die Zeit nach der Apokalypse braucht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker