VG-Wort Pixel

Sammelklage in den USA Pizza für Knastis, wenn sie nicht vor Anwältinnen onanieren

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Für eine Gruppe von Frauen aus dem Cook County in den USA ist das trauriger Alltag. Die örtlichen Gefängnisinsassen befriedigen sich angeblich vor den Anwältinnen und Gerichtsangestellten regelmäßig selbst.


Nicht nur das: Die Leiterin der Behörde Amy Campanelli und Sheriff Tom Dart hätten die ganze Zeit davon gewusst und "wissentlich zugelassen, dass die Übergriffe weitergehen“, berichtet der US-Sender ABC. Jetzt haben die betroffenen Frauen eine Sammelklage eingereicht.


Dart soll die absurde Maßnahme eingeführt haben, dass Gefangene, die 30 Tage weder vor Frauen masturbierten noch sexuell übergriffig wurden, mit einer Pizza belohnt wurden.


Weil viele andere Gefangene aber auch Pizza wollten, fingen sie überhaupt erst mit einem solchen Verhalten an - und die Zahl der Vorfälle stieg, so die Klageschrift.
Mehr
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Für eine Gruppe von Frauen aus dem Cook County in den USA ist das trauriger Alltag. Die örtlichen Gefängnisinsassen sollen sich vor Anwältinnen häufig selbst befriedigen. Eine absurde Maßnahme soll das stoppen.

Mehr zum Thema



Newsticker