HOME

Filialleiter reingelegt: Dreister Dieb klaut Fernseher bei Aldi und tauscht ihn an Kasse gegen Geld um

Ein Aldi-Manager wollte besonders kulant sein. Weil der Kunde so freundlich war, nahm er einen Flachbildschirm auch ohne Kassenzettel zurück. Dafür wurde er fies aufs Kreuz gelegt.

Charme ist alles, dachte sich der Dieb.

Charme ist alles, dachte sich der Dieb.

Frech muss man sein: Breit lächelnd ging ein "Kunde" auf den Aldi-Kassierer eines Marktes in Lincolnshire, Großbritannien zu. Unter seinem Arm hielt er das TV-Gerät aus dem aktuellen Angebot. 330 Pfund hat der Flachbildschirm gekostet, nun wollte der freundliche Mann ihn zurückgeben. Einziges Problem: Er besaß den Kassenzettel nicht mehr. Aber der rundliche Herr mit dem weiß-blonden Haar hatte Charme und besaß ein gewinnendes Lächeln. Der Kassierer konnte ihm nicht helfen, er rief den Manager. Nach einem kurzen freundlichen Gespräch entschied sich der Marktleiter für eine kulante Lösung. Der Karton war nicht mal geöffnet, nicht beschädigt – das Gerät konnte so weiterverkauft werden. Also nahm er den Flachbildschirm zurück. Der "Kunde" erhielt "seine" 330 Pfund. Überglücklich bedankte der sich bei den Angestellten des Aldi-Marktes und verabschiedete sich mit einem Handschlag vom Manager.

Fakten über den Discounter-Riesen: So tickt der Aldi-Konzern


So einen Betrüger findet man selten.

Erst beim Durchsehen der Überwachungsvideos fiel später auf, dass dieser Mann gar nicht so ein netter Kunde war. Kurz vor der Rückgabe war er ohne einen TV-Karton in den Markt spaziert. Geradewegs ging er auf den Stapel mit den Geräten zu, schnappte sich dort einen Flachbildschirm und ging dann zur Kasse. Der wohl dreisteste Ladendieb aller Zeiten. Mit so viel Frechheit hatten die Aldi-Angestellten nicht gerechnet. Nicht im Traum dachten sie, das Gerät könnte gestohlen sein. Der Betrüger hätte so oder so gewonnen. Wenn Aldi die Rückgabe ohne Quittung nicht akzeptiert hätte, wäre er einfach mit dem geklauten Gerät aus dem Laden gegangen.

Auf einer Fahndungsseite bittet die britischen Polizei nun um Mithilfe, um den Mann zu finden: 

"We are looking to speak with this man seen on CCTV as we believe may be able to assist our enquiries.  If this is you, or you recognise this person, please call 101 quoting incident 324 of 2 January.  To report anonymously please call Crimestoppers on 0800 555111."

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.